Charles Valentin Alkan (1813-1888)

Werke sortiert nach Entstehungszeit


1826 Variations composées sur un thème de Steibelt op. 1   (Variation)
1830 Les mois op. 74   (Klaviermusik)
1837 Trois Andantes romantiques op. 13   (Andante)
1837 Trois morceaux dans le genre pathétique op. 15   (Klaviermusik)
1840 Grand Duo concertant op. 21   (Duo) Libretto vorhandenKlassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
1841 Klaviertrio g-Moll op. 30   (Klaviertrio) Libretto vorhandenKlassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
1844 Alleluja op. 25   (Klaviermusik)
1844 Nocturne No. 1 op. 22   (Notturno)
1847 25 Préludes op. 31   (Präludium) Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
1856 Marche op. 37 Nr. 1   (Marsch)
1856 Marche op. 37 Nr. 2   (Marsch)
1856 Marche op. 37 Nr. 3   (Marsch)
1856 Salut, cendre de pauvre op. 45   (Klaviermusik)
1857 Douzes études dans les tons mineurs op. 39   (Etüde)
1857 Réconciliation op. 42   (Capriccio)
1857 Sonate de concert op. 47   (Cellosonate) Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
1859 Le tambour bat aux champs op. 50 Nr. 2   (Klaviermusik)
1859 Petit Conte oop.   (Klaviermusik)
1859 Quasi-Caccia op. 52   (Klaviermusik)
1861 48 Esquisses op. 63   (Klaviermusik) Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
1867 Onze grands préludes et une transcription de Messie d'Händel op. 66   (Präludium)
1872 Troisième recuiel de chants op. 65   (Klaviermusik)
1879 Cinquième recuiel de chants op. 70   (Klaviermusik)

In Klassika sind 37 weitere Werke von Charles Valentin Alkan erfasst, aber nicht in dieser Liste enthalten. Die Auflistung der Werke von Charles Valentin Alkan ist noch nicht vollständig und wird nach und nach durch die Autoren von Klassika ergänzt.

Legende:
zu diesem Werk von Charles Valentin Alkan liegen ausführliche Informationen vor
zu diesem Werk von Charles Valentin Alkan liegt das Libretto vor
zu diesem Werk von Charles Valentin Alkan liegt eine CD-Kaufempfehlung vor
zu diesem Werk von Charles Valentin Alkan liegt eine DVD-Kaufempfehlung vor
zu diesem Werk von Charles Valentin Alkan können Sie Noten bestellen

Letzte Änderung am 30. Dezember 2015