Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Bagatelle a-Moll

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Bagatelle
Untertitel: Für Elise
Tonart: a-Moll
Entstehungszeit: 1810
Uraufführung: 1810
Besetzung: Klavier solo
Bemerkung: Hätte Beethoven seiner Geliebten Rosen geschenkt? Vielleicht ...Sicher ist jedoch, dass er am 27. April 1810 seiner damaligen Schülerin, in die er verliebt war, sein heutzutage wohl populärstes Klavierstück "Für Elise" widmete.

Seine Angebetete hieß aber nicht Elise sondern Therese von Malfatti und war die Tochter seines Arztes. Der Beethovenbiograph Ludwig Nohl besaß die Originalhandschrift, veröffentlichte 1867 das vollständige Werk, aber er deutete die Widmung Beethovens falsch, indem er statt Therese "Elise" entzifferte:

"Für Elise am 27. April zur Erinnerung von L.v. Bthvn"

Dies fand in den 1920er Jahren der Musikforscher Max Unger heraus. Das Original ist leider verschollen.
Opus: Kinsky WoO 59: Klavierstück (Bagatelle, a-moll) „Für Elise” (?)

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Bagatellen op.33,119,126 (Philips, DDD, 1996/84)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

O. P. Burkhardt in Audio 1 / 98: "Der 66jährige Piano-Guru aus Österreich präsentiert sich als humorvoller Er- zähler und gibt mit viel psychologischem Gespür spannende Tasten-Geschichten zum besten, deren Tonfall zwischen inniger Poesie und skurrilem Kobold-Witze liegt."

Tempobezeichnung:

Poco moto
Letzte Änderung am 30. Dezember 2015

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de