CD-Tipps zu 'Egmont'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ouvertüren (DGG, ADD, 65/69)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Künstler: Berliner Philharmoniker, Herbert von Karajan

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.1-9 (Decca, ADD, 1972-1974)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

K. Breh in stereoplay 3 / 89: »Eine der wenigen Referenzaufnahmen. Das Chicago Symphony Orchestra spielt auf höchstem technischen Niveau und erreicht unter Solti eine bewundernswerte Farbigkeit und Vielfalt des Ausdrucks. Gelungene Digitalisierung.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie Nr.3 (Oehms, DDD, 2006)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

»Lange stand das Radio-Symphonieorchester Wien im Schatten der berühmten Philharmoniker. Unter Bertrand de Billy sorgt es für Furore.« DIE ZEIT

»Das Ergebnis ist schlicht sensationell. … Die Musik atmet einen dramatischen Geist und eine Expressivität, die ihresgleichen suchen.« DIE PRESSE

Schaufenster 01 / 07: »Nun hat das Wiener RSO unter seinem Chefdirigenten Bertrand de Billy Beethovens Dritte aufgenommen. Das Ergebnis ist schlicht sensationell. Beethovens Vorschriften – nicht nur in Sachen ›con brio‹ – sind ernstgenommen; und die Musik atmet einen dramatischen Geist und ein Espressivo, die ihresgleichen suchen.«

A. Csampai in FonoForum 05 / 07: »De Billy ist kein aufsässiger Historist, kein radikaler Antitraditionalist, sondern ein unverbrauchter Dramatiker. Seine Deutung der ›Eroica‹ ist im besten Sinne ›evolutionär‹ – sie fußt auf der Wiener Beethoven- Tradition und setzt sie unter Strom, lässt den Herzschlag wieder spüren, erneuert und vergegenwärtigt das utopische Potential.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Egmont op.84 (Oehms, DDD, 2007)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

»Der Schauspieler Tobias Moretti hat mit Originaltext aus Goethes Drama eine schlüssige eigene Textfassung erstellt, die er eindrucksvoll vorträgt. Diese Version wurde 2007 bei den Salzburger Festspielen, beim Carinthischen Sommer in Villach und im Theater an der Wien erfolgreich aufgeführt. Bertrand de Billy bietet mit dem zuverlässigen Radio-Symphonieorchester des ORF Wien eine äußerst straffe, effektbetonte Wiedergabe von Beethovens Musik, die allerdings klanglich noch besser ausbalanciert sein könnte. Die Sopranistin Maria Bengtsson singt ein recht energisches, handfestes Klärchen.« (FONO FORUM, Juli 2011)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Egmont op.84 (Alpha, DDD, 2015)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

»Haselböck und seine Mitstreiter schaffen es, die innere Dramaturgie des Stückes mustergültig umzusetzen. Die fantastische Klangregie macht dabei jede kleine Nuance der Partitur erfahrbar. Dies ist ohne jeden Zweifel die neue Referenzaufnahme.« (artistxite, 30.05.2016)

»Das Orchester Wiener Akademie unter Martin Haselböck erhellt Beethovens Musik mit großer Frische und Klarheit.« (Dr. Jürgen Schaarwächter, klassik. com, 06.07.2016)

Letzte Änderung am 21. Oktober 2017