Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Vom Tode

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Vom Tode
Tonart: fis-Moll
Widmung: Graf Johann Georg von Browne
Entstehungszeit: 1803
Besetzung: Singstimme mit Klavierbegleitung
Erstdruck: Wien: Artaria, 1803 (ohne Opuszahl)
Opus: op. 48 Nr. 3: VI Lieder von Gellert am Klavier zu Singen und Dem Herrn Grafen Browne Brigadier im Russischen Dien...
Kinsky Opus 48 Nr. 3: Sechs Lieder (Gedichte von Chr. F. Gellert) mit Klavierbegleitung - 3. Vom Tode

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lieder (Hyperion, DDD, 98)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

K. Malisch in KLASSIK heute 9 / 99: "Es ist schon höchst erstaunlich, welche gesangstechnische Meisterschaft der - zum Zeitpunkt der Aufnahme - gerade mal 25jährige Er- furter Stephan Genz auf diesem Debüt-Recital vorzu- weisen hat. Er verfügt über einen ziemlich hellen, lyrischen Bariton, der sehr phonogen wirkt, d. h. über Mikrophon angenehm zur Geltung kommt. Ein musikalisch ebenbürtiger Partner ist der exzellente britische Pianist Roger Vignoles, der eine fast klassizistische Verhaltenheit pflegt und sein manuell brillantes Spiel dem zurückhaltenden Stil des Sängers perfekt anpaßt."

Text:

Textdichter: Christian Fürchtegott Gellert
Sprache: deutsch
Liedtext: Meine Lebenszeit verstreicht,
Stündlich eil ich zu dem Grabe,
Und was ist's, das ich vielleicht,
Das ich noch zu leben habe?
Denk, o Mensch, an deinen Tod!
Säume nicht, denn Eins ist Not!
Letzte Änderung am 30. Dezember 2015

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de