CD-Tipps zu 'Alban Berg (1885-1935)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Wozzeck (Line, ADD/m, 1949)

Hermes Opernlexikon:"Seinen (Mitropoulos) Einsatz für das Werk, die Hitze seiner Wieder- gabe, die Logik seiner (hörbaren) musikalischen Strukuranalyse und die mitreißende Kraft seiner Persönlichkeit mußte man nicht mit- erlebt haben, um sie zu spüren."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lulu (DGG, ADD, 1979)

K. Breh in stereoplay 11 / 86:"Exemplarische Ge- samteinspielung dieses wichtigen Opernwerks des 20.Jahrhunderts. Einwandfrei Präsentation. (CD)Klangqualität: sehr gut."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels" (Naxos, DDD, 99)

A. Beaujean in stereoplay 12 / 02: "Die drei gewichtigsten Orchesterwerke Bergs - wenn man von den Suiten aus "Wozzeck" und "Lulu" absieht - sind hier in höchst re- spektablen Wiedergaben gebündelt. Die englische Geigerin Rebecca Hirsch spielt Bergs Violinkonzert nicht nur technisch souverän und sehr tonschön, sie entfesselt auch die starken espressiven Elemente der Musik. Dass das Niederländische Radio-Symphonieorchester imponierende Qualitäten demonstriert, kann Kenner dieses vielfach unterschätzten Klangkörpers nicht überraschen. Die sehr konzentrierte, gespannte Wiedergabe der drei nachträg- lich für Streichorchester gefassten Sätze aus der Ly- rischen Suite unterstreicht diesen Eindruck."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die komplette Kammermusik (Chandos, DDD, 01)

G. Schubert in FonoForum 6 / 03: "Wieder lassen diese Ein- spielungen technisch und interpretatorisch keine Wünsche offen. Das Ensemble interpretiert mit einem Werkver- ständnis, das schlechterdings beispiellos ist. Zudem lässt die Homogenität des Ensembleklanges die Werke wie aus einem Guss wirken; sie geraten zugleich gedrungen und kompakt, konturiert und gegliedert und doch auch subtil differenziert, klanglich reich schattiert, extrem, ja hemmungslos."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Orchesterstücke op.6 Nr.1-3 (DGG, ADD, 70)

FonoForum 12 / 83:"Die glühende Farben- pracht, die verzehrende Intensität dieser psychogrammatischen Musik kommen vor- bildlich herüber. Auch die fabelhaft und into- nationssicher deklamierende Margaret Price fügt sich dem vielstimmig wogenden Ge- flecht nicht als 'Solistin',sondern als Part- nerin ein. Eine begrüßenswerte Wiederauf- lage."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels" (DGG, DDD, 1992)

U. Schreiber in stereoply 3 / 93: »Die Bergsche Klangreise von alpenländerisch angehauchtem Anfangskolorit hin zu den eisigen Höhen einer tödlichen Weltentrückung hat auf Platte wohl noch kein Großer genauer und berückender zugleich gespielt. Und die von jeder minimalistischen Dudelei der Neo-Sensibilisten freie Musik Rihms ist hier eh konkurrenzlos getroffen. So kann eine Geige Jakobsleiter werden: Hilfsmittel auf dem Weg in den Himmel der Musik.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kammerkonzert für Klavier, Violine & 13 Bläser (DGG, ADD, 77/81)

H. Lück in FonoForum 2 / 89: »Das Kammerkonzert wird mit warmer Empfindung, Sensibilität und rhythmischstruktureller Akkuratesse vorgetragen.«

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 15. Oktober 2017