CD-Tipps zu 'Hector Berlioz (1803-1869)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Beatrice et Benedict (Erato, DDD, 1991)

W. Pfister in FonoForum 7 / 92: "Die üppigen Dialogszenen werden mit vorbildlicher Leichtig- keit, mit Temperament und Witz realisiert: stimmungsvoll und unterhaltsam zugleich."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Requiem (Philips, ADD, 1969)

stereo 4 / 86:"Ein Plädoyer für einen großen Komponisten und einen fulminanten Orchester- klang."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie funebre et triomphale (Chandos, DDD, 00)

G. Pätzig in KLASSIK heute 7 / 01: "Was Florent Schmitt, Camille Saint-Saens, Eugene Bozza und Darius Milhaud hier für Blasorchester komponiert haben, übersteigt qualitativ bei weitem alle traditionellen Begriffe von Blasmusik: französische Meisterwerke in ungewohnter Farbenpracht!"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Nuits d'Ete (Virgin, DDD, 2000)

W. Pfister in FonoForum 2 / 02: "Die Sopranistin Veronique Gens demonstriert auf ihrer neuen Berlioz-CD muster- gültig, was heißt, das Singen aus dem Sprechen zu ent- wickeln, die Klangfarben und Ausdrucksgesten aus dem Wort. Selbst die Rompreis-Kantate "La mort de Cleopatra" gewinnt durch solchen interpretatoriscehn Nuancenreich- tum, durch so viel Stimmzauberei eine eigentümliche Faszination."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Les Troyens (LSO, DDD, 00)

BBC Music Magazine: "Ein neuer Maßstab! Colin Davis demonstriert hier den Idealfall."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
L'Enfance du Christ (SWRmusic, DDD, 02/03)

A. Friesenhagen in FonoForu, 9 / 03: »Norrington setzt die Erkenntnisse der historischen Aufführungspraxis wie zu alten Zeiten der London Classical Players in aufregende Musik um. Bei Christiane Oelze und Christopher Maltman ist das biblische Elternpaar gut aufgehoben, Mark Padmore gibt einen engagiert und deklamierenden Erzähler.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ouvertüren (SWRmusic, DDD, 2000-07)

Partituren 11 / 07: »So gibt es auf dieser CD anschmiegsam blühende Holzbläserfarben und jene reizvolle Melange von Pathos, Eleganz und Klarheit, die die besten französischen Orchester mitbringen, gleichzeitig aber die Präzision und hoch qualifizierte Aufnahmetechnik in einer guten Rundfunkproduktion.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie "Harold in Italien" (LSO, DDD, 03)

FonoForum 01 / 04: "Hier wird man unweigerlich zum Fan: Längst beherrschen Davis und 'sein' LSO Berlioz' Idiom wie eine zweite Muttersprache. Ein entfesselter, mithin physisch überwältigender Berlioz. Auch Tabea Zimmermann war in Topform."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
La Damnation de Faust (Warner, ADD, 1969)

Hermes Opernlexikon: "Die erste von fünf quasi 'modernen' Aufnahmen. Die Baker, Bacquier und Gedda wurden später von keinem Trio mehr erreicht: Sie geben plastische Peronen auch dort ab, wo Berlioz eher Figuren komponierte. Pretres Begeisterung an."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie fantastique (Oehms, DDD, 02)

FonoForum 04 / 04: »Eine Fantastique der Träume, Leidenschaften, Ängste und Schmerzen. Und das alles zum Sparpreis.«

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 15. Oktober 2017