Leonard Bernstein (1918-1990)

West Side Story

Allgemeine Angaben zum Musical:

Titel: West Side Story
Entstehungszeit: 1957
Uraufführung: 26. September 1957 in New York (Winter Garden Theatre)
Besetzung: Soli, Chor und Orchester
Erstdruck: New York: G. Schirmer, 1959

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
West Side Story (Ges.-Aufn.) (DGG, DDD, 1984)
Leonard Bernstein (1918-1990)

M. Gillig in Audio 5 / 85:"Das Ergebnis fasziniert und reißt gleich in dreierlei Hinsicht mit: Zum einen geht Bernstein mit Elan und jugendlicher Hitze an die Buletten, daß man glatt galuben könnte, er sei Ehrenmitglied bei den Jets. Zweitens holen holen die Sänger, allen voran Kiri Te Kanawa als Maori-Maria und Jose Carreras als Tony, unglaubliche Intensität und ungeahnte Nuancen aus den ver- trauten Songs. Und drittens leisteten die Ton- techniker ganze Arbeit - das fetzt in jeder Beziehung."

weitere ...
DVD: Klassika DVD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
West Side Story - The Making of (DGG, 1984)
Leonard Bernstein (1918-1990)

New York Times: "Ein faszinierender, unterhaltsamer Blick auf das künstlerische Temperament bei der Arbeit!"

Zum Musical:

Art: Musical nach 'Romeo and Juliet' von William Shakespeare
Libretto: Stephen Sondheim nach dem Buch von Arthur Laurents
Sprache: englisch
Ort: New York
Zeit: 1950er Jahre

Handlung:

1. Akt: Die Jets, Jugendliche aus New York, und die Sharks, Söhne von Einwandererfamilien aus Puerto Rico, liefern sich erbitterte Straßenschlachten um ein Revier in der West Side. Die Spannungen eskalieren. Das eigentliche Drama spielt sich in den Abendstunden zweier aufeinanderfolgender Tage ab. Beim abendlichen Tanz in einer Turnhalle treffen Riff und Tony von den Jets sowie Bernardo, der Anführer der Sharks, seine Schwester Maria und seine Freundin Anita aufeinander. Für Tony und Maria, die gerade aus Puerto Rico angekommen ist, weil sie Bernardos Freund Chino heiraten sollte, ist es Liebe auf den ersten Blick. In einer Shakespeares berühmter Balkonszene nachempfundenen Begegnung auf einer Feuerleiter im Hinterhof schwören die beiden einander, sich für immer zu lieben. In einem lebhaften Intermezzo versuchen Anita und ihre Freundinnen, ihrer Kollegin Rosalia das Heimweh nach Puerto Rico zu vertreiben. Während die Gangs die Vorbereitungen zum "entscheidenden" Zweikampf ihrer Anführer treffen, arrangiert Anita ein Treffen der Liebenden. Maria bittet Tony, den Kampf zu verhindern, doch bleiben dessen Versuche ergebnislos. Bernardo ersticht Riff. Tony, außer sich über das Geschehene, tötet Bernardo.
2. Akt: Maria, die von den letzten Ereignissen noch nichts weiß, bereitet sich auf ein Rendezvous mit Tony vor. Da überbringt Chino die Schreckensnachricht. Anita will Tony und Maria trotz des Vorgefallenen helfen. Gehetzt von der Polizei und von den Sharks, verbirgt sich Tony für kurze Zeit bei Maria. Sie träumen von einem Ort ohne Hass und Gewalt. Unerdessen habe sich die Jets wieder auf der Straße versammelt. Polizeioffizier Krupke, der ein Herz für die jungen Leute hat, stöbert sie auf und wüsste gern Näheres über den tödlichen Kampf. Aber sie schweigen, verhöhnen den Polizisten und spielen eine bittere Parodie auf die US-Justiz. Marias Freundin Anita will weiterhin vermitteln und begibt sich in Doc's Drugstore, wo Tony inzwischen Unterschlupf gefunden hat. Doch als sie hier von den Jets bedroht wird, erklärt sie, Maria sei von Chino, ihrem Verlobten, getötet worden. Verzweifelt verlässt Tony sein Versteck, sucht Chino, stellt sich ihm zum Kampf und wird tödlich getroffen. Er stirbt in den Armen Marias, die jetzt nach dem Bruder auch den Geliebten verloren hat. Betroffen schließen die Gangs über Tonys Leiche Frieden.
Letzte Änderung am 19. Januar 2008

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de