CD-Tipps zu 'Es tönt ein voller Harfenklang'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Liebeslieder-Walzer op.52 (Philips, DDD, 1990)
Johannes Brahms (1833-1897)

M. Mezger in stereoplay 9 / 92:" Gardiners besetzt auch solistisch Konzipiertes cho- risch, wobei der Monteverdi Choir freilich eine schlackenlose Transparenz, eine kristalline Leuchtkraft der Harmonik garan- tiert, die weit einfernt sind vom bier- bäuchigen Gesangvereinston."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Chorwerke (a cappella & begleitet) (Orfeo, ADD/DDD, 79-82)
Johannes Brahms (1833-1897)

FonoForum 2 / 84: " Ist schon die Leistung der NDR-Vokalsolisten aller Ehren wert (Vergleich- einspielung), so wird sie noch überboten von derjenigen der Leipziger Choristen, die - unter Wolf-Dieter Hauschilds Leitung - den notwendigen großen Atem für diese Musik besitzen, die Tempi nirgens überziehen und so den Anforderungen des Autors aufs beste gerecht werden können. Wenn Sie Brahms und speziell seine Chorwerke a cappella lieben, so werden Sie mit diesen Orfeo-Aufnahmen gut bedient sein."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Werke für Chor & Orchester (Hänssler, DDD, 1997)
Johannes Brahms (1833-1897)

A. Beaujean in stereoplay 1 / 98: »Die gegenüber den Gepflogenheiten des 19. Jahrhunderts relativ kleine Gächinger Kantorei singt bei aller klanglichen Konsistenz durchsichtig und schlank. Auch die vier frühen Frauenchöre mit Hörnern und Harfe, selten zu hören, entfalten in dieser Wiedergabe feine Klangpoesie. Qualitätvoll wie der Chor agiert das sehr rund klingende Bach-Collegium, das das unphilharmonische Schlankheitsideal von Rillings Konzept verwirklicht.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Chorlieder opp.17,42,62,104 (HMF, DDD, 1995/1997)
Johannes Brahms (1833-1897)

M. Datscheweit in FonoForum 1 / 97: "Der Chor singt wie immer sauber und homogen, dynamische Ab- stufungen werden genauestens ausgeführt."

Letzte Änderung am 15. Oktober 2017