Benjamin Britten (1913-1976)

The Holy Sonnets of John Donne

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: The Holy Sonnets of John Donne
Widmung: "For Peter"
Entstehungszeit: 1945
Uraufführung: 22. November 1945 in London
Besetzung: hohe Singstimme und Klavier
Spieldauer: ca. 26 Minuten
Erstdruck: Boosey & Hawkes
Bemerkung: 1. O my blacke Soule
2. Batter my heart
3. O might those sighes and teares
4. Oh, to vex me
5. What if this present
6. Since she whom I loved
7. At the round earth's imagined corners
8. Thou hast made me
9. Death, be not proud
Opus: op. 35

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Winter Words op.52 (Naxos, DDD, 1996)
Benjamin Britten (1913-1976)

FonoForum 07 / 04: "In den Michelangelo-Sonetten beeindrucken die fast übergroßen Abstufungen der Gefühlsintensität zwischen den einzelnen Liedern, und Philip Langridge legt sich, emotional wie vokal, auch entsprechend ins Zeug."

Letzte Änderung am 27. Mai 2007

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de