Azio Corghi (geb. 1937)

Corghi, Azio

Persönliche Daten:

Geburtstag: 9. März 1937
in Ciriè bei Turin, Italien
Bemerkung: Der Komponist ist der Sohn des Zeichners und Cartoonisten Alvaro Corghi. In seiner Heimatstadt studierte er zunächst Klavier und später Komposition am Konservatorium von Mailand. Die Kantate „Gli uomini vuoto“ war seine erste Veröffentlichung und wurde im Jahre 1966 uraufgeführt. Bei einem Wettbewerb, der vom italienischen Radio und vom Ricordi-Verlag ausgeschrieben wurde, gewann er ein Jahr später mit dem sinfonischen Werk „Intavolature“ den ersten Preis. Seit dem reißt der Fluss seiner Kompositionen nicht mehr ab. Er schreibt Musik für das Theater, für das Ballett und für den Konzertsaal und hört heute zu den führenden italienischen Komponisten. Mit dem befreundeten portugiesischen Dichter José Saramago arbeitet er zusammen, und auf eines seiner Werke schrieb er die Oper „Blimunda“. Die Erstaufführung erfolgte im Jahre 1990 an der Mailänder Skala und erregte internationales Aufsehen. Eine Oper „Gargantua“ hatte ihre Premiere bereits 1984. Als sein Hauptwerk gilt die Oper „Divara – Wasser und Blut“, die er für die 1200-Jahrfeier der Stadt Münster komponierte. Das Libretto in deutscher Sprache schuf er zusammen mit Saramago, der zehn Jahre später die Oper „Senja“, nach einer Vorlage von Anton Tschechow noch folgen sollte, ebenfalls für Münster.

Werkverzeichnis:

Werke sortiert nach Musikgattung 14 Einträge
Werke sortiert nach Entstehungszeit 2 Einträge
Werke sortiert nach Titel 14 Einträge

Weiterführende Links:

Webseite von Azio Corghi  
Englischsprachiger Artikel bei Wikipedia englisch
Französischsprachiger Artikel bei Wikipedia französisch
Letzte Änderung am 1. Februar 2013

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de