CD-Tipps zu 'Lucia di Lammermoor'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Naxos, ADD/m, 1953)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

FonoForum 12.97: "Callas' Stimme klingt so reich, ihre Höhe so leicht, ihre dynamische Reichweite so opulent wie nie mehr danach. Eine exmplarische Leistung der Callas."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Regis, ADD/m/LA, 55)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

FonoForum 12.97: "Callas' Stimme klingt so reich, ihre Höhe so leicht, ihre dynamische Reichweite so opulent wie nie mehr danach. Eine exmplarische Leistung der Callas."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Decca, ADD, 61)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

Hermes Opernlexikon: "Eine Paraderolle der Sutherland: Eigensinnig in der musikalischen Formulierung, exaltiert im Ausdruck, perfekt in der dramatischen Koloratur war sie wohl die beste Lucia seit der Callas. Auch wegen Cionis Edgardo eine Aufnahme, die Bestand hat."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Audite, ADD/m, 1953)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

Bayern 4: "Auch in dieser Aufnahme zeigt sich deutlich die interpretatorische Handschrift des Dirigenten: Fricsay orientiert sich genau an der Partitur und sorgt für einen beachtlichen Grad an Präzision; zeigt einen ausgeprägten Sinn für das koloristische Momente, etwa in der Introduktion zum 1.Akt, sowie für den Aufbau eines Spannungsbogens, so im berühmten Sextett. Auffallend ist seine Vorliebe für schlanke, zuweilen ungewohnt rasche Tempi, die jedoch stets der dramatischen Situation angemessen sind und nie den Zusammenhalt gefährden - wieder einmal ein beredtes Zeugnis für die geniale Begabung des leider allzu früh verstorbenen ungarischen Dirigenten."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Decca, ADD, 1971)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

stereoplay 10 / 1995: Hochkarätig besetzte Aufnahme, temperamentvoll-nervige Darstellung." Darstellung. Klangqualität: gut bis sehr gut."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Mariinsky, DDD/LA, 10)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

Audio 10 / 11: "Gergiev inszeniert die "Lucia" feinfühlich wie radikal entschlackt als urmenschliches Drama, das die Brücke von der Klassik ins Zeitalter des Verismo schlägt. Das superbe Protagonistenpaar begeistert gerade weil es nicht an seine vokalen Grenzen geht. Nirgends wird das ohrenfälliger als in der Wahnsinnsszene "il dolce suono", die mit ätherisch-verhaltener Begleitung eine verletztliche, gebrochene Frau zeigt. Zum Gesamteindruck trägt neben dem präzisen Orchester auch die hervorragend transparente Aufnahmetechnik bei."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Documents, ADD/m, 1953)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

Hermes Opernlexikon: "Serafins klassische Studio- Produktion mit dem bewährten Trio der fünfziger Jahre. Eine erstrangige Aufnahme. Prächtig Aries Raimondo."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Erato, DDD/LA, 2013)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

Die Bühne 11 / 2014: »Ein Fest der Stimmen«

Concerti 12 / 2014: »Sie hat sich jedes Detail überlegt, reiht weitgehend ihre Töne ohne Schärfen, liefert bruchlose dynamische Übergange in Sekundenschnelle. Diana Damrau singt Donizettis Lucia di Lammermoor belcantistisch.«

Audio, 2 / 2015: »Diana Damrau gilt – als die Beste ihres Fachs, als ›diva divina‹. Ihre neueste ›Lucia di Lammermoor‹, ein Live-Mitschnitt, setzt Maßstäbe, denn Damraus Stimme ist voller, reifer geworden. (...) Ein Erlebnis.«
Wiener Zeitung 01 / 2015: "Unbedingt hörenswert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Teldec, DDD, 1991)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

stereoplay 12 / 92: "Edita Gruberova zeigt, daß sie sich zu einer Expressivo-Persönlichkeit entwickelt hat. Man kann sie in der Nach- kriegsgeschichte der 'Lucia' auf den Rang einer Callas und Sutherland feiern! Bravo!" FonoForum 1 / 93: "Neil Shicoff ist ein Sänger von nervös-unruhiger Ausstrahlung und reichem Innenleben, der mehr auszudrücken vermag als so mancher 'beau' unter den Tenören."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Line, ADD, 1961)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

Hermes Opernlexikon: "Eine Paraderolle der Sutherland: Eigensinnig in der musikalischen Formulierung, exaltiert im Ausdruck, perfekt in der dramatischen Koloratur war sie wohl die beste Lucia seit der Callas. Auch wegen Cionis Edgardo eine Aufnahme, die Bestand hat."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Sony, DDD, 1997)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

C. Höslinger in KLASSIK heute 2 / 99: "Es kommt ein Klang von höchster Transparenz und Prägnanz zustande, der Doni- zettis Melodien wie in neuem Licht erscheinen läßt. Im Vokalensemble stehen zwei Leistungen an vorderster Stelle: der Tenor Bruce Ford gestaltet die Rolle des Edgardo mit Feingefühl, Eleganz und stimmlicher Ge- schmeidigkeit. Auch Anthony Michaels-Moore als Enrico kann mit voluminöser Bartitonstimme und dramatischem Vortrag fesseln."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lucia di Lammermoor (Decca, ADD, 1976)
Gaetano Donizetti (1797-1848)

Hermes Opernlexikon:" Carreras ist ganz gewiß der beste Edgardo seit di Stefano. Seine Sensibilität, seine Phrasierungskunst, sein Timbre machen ihn zum idealen leidenden Liebhaber. Die Caballe spinnt virtuose Pianissimo-Koloraturen zu mütterlichem Tonfall."

Letzte Änderung am 21. Oktober 2017