CD-Tipps zu 'Smyčcový kvartet č.12'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Nr.1-14 (DGG, ADD, 1973-1977)
Antonin Dvorak (1841-1904)

Penguin Guide: "Höchst beachtliche Interpretationen." Gramophone 8 / 90: "Sehr viel schöne Musik auf neun reich gefüllten CDs. Jedes Werk erfährt eine mehr als angemessene Interpretation. Kaufen und genießen!" Les Indisponsables du disque compact 1995: "Das Prager Streichquartett hat von diesem beeindruckenden Gesamtwerk eine erste Einspielung auf CD vorgelegt, die geradezu phantastisch gelungen ist." FonoForum 6 / 90: "Diese Gesamtaufnahme war bei der der LP-Veröffentlichung Ende der Siebziger eine editorische Großtat - und sie ist es noch heute. Sind doch nun erstmals nicht nur die 14 Quartette, sondern auch alle Fragmente und sonstigen Quartettsätze auf CD verfügbar. Man muß der Interpretation des Prager Streichquartett eine beachtliche Qualität attestieren." E. Heimeran & B. Aulich in 'Das stillvergnügte Streichquartett': "Dvorak ist eine der glücklichsten Synthesen zwischen Naturtalent und bewußt gestaltender Kraft. Trotzdem sich Dvorak auf allen Gebieten der mmusikalischen Kompositionen betätigte, ist seine Kammer- musik das Bedeutendste, was er uns hinterlassen hat."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Vol.1 (Naxos, DDD, 95)
Antonin Dvorak (1841-1904)

P. Kerbusk in FonoForum 5 / 96: "..ein großes Lob für die Vlach-Spieler, die mit absolut homogenem Klang partiturgetreu und sehr stilsicher zu Werke gehen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Nr.12 & 13 (Supraphon, DDD, 2010)
Antonin Dvorak (1841-1904)

FonoForum 02 / 11: »Dvoraks Musik wird vom Pavel-Haas-Quartett gleichsam auf eine Nadelspitze aufgespießt. Es ist eine atemberaubende Bandbreite an Farben und Dynamik, über die das tschechische Quartett verfügt. Das Grüblerische etwa zu Beginn des Schlusssatzes von op. 106 wird im Handumdrehen von einem wilden Sturm hinweggepeitscht, dass einem der Atem stockt. Ein Musizieren, das den Hörer in wohligem Schreck erstarren lässt.«

Letzte Änderung am 21. Oktober 2017