CD-Tipps zu 'Gabriel Fauré (1845-1924)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kammermusik 1 - Werke für Cello & Klavier (Alpha, DDD, 2011)

N. Hornig in FonoForum 02 / 12: "Le Sage ist in Deutschland ein renommierter Künstler, nicht zuletzt seine Gesamtaufnahme der Klavierwerke Robert Schumanns fand große Beachtung. Francoiss Salque dagegen - zunächst fünf Jahre lang Cellist des Quatuor Ysaye - ist hierzulande noch eher ein solistischer Geheimtipp. Aber ein Name, den man sich merken sollte, denn Salque profiliert sich als hochsensibler Musiker, der sich eloquent mitzuteilen versteht. Seine Tongebung wirkt sehr flexibel, intensiv und dicht, aber nie schwer und übertrieben forciert. Salque lässt melodische Linien dahinschweben und auch kräftig blühen. Alles spielt sich hier in einem sehr transparenten, subtilen kammermusikalischen Rahmen ab, klangvolle Intimität steht vor jeder Äußerlichkeit."

"Mit der Vollendung dieses Zyklus werden wir die neue, einsame Referenzaufnahme haben, es kann jetzt nichts mehr 'anbrennen'. Wir Autoren sollen uns ja künftig mit der Höchstwertung der fünf Sterne deutlich zurückhalten, die Jubiliererei nutzt sich ja auch ab. Aber hier muss es sein, dagegen bin ich machtlos." RONDO

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kammermusik 3 - Klavierquintette (Alpha, DDD, 2010)

,,Faurés Quintette mögen vielleicht tatsächlich nicht jedermanns Geschmack sein. Wenn man sich aber auf irgendwas einigen kann, dann wohl auf diese Einspielung." (FONO FORUM, Januar 2013)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kammermusik 4 - Kammermusik mit Klavier (Alpha, DDD, 2012)

»Mit unaufdringlichem, elegantem Ton gespielt das alles, dass die Grenzen zwischen Ernst und Unterhaltung angenehm zu verschwimmen beginnen und nur noch himmlische Leichtigkeit übrig bleibt – weil sich Fauré mit ironischem Augenzwinkern alles Schwere vom Leib hält und ihm die Künstler dabei vorbildlich folgen.« (FONO FORUM, Februar 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke (Hyperion, DDD, 2012)

»Auch auf seiner zweiten CD zeigt sich Yojo Christen als ein Pianist von hohem handwerklichen Können und mit mehr strukturellem Verständnis und Persönlichkeit als so mancher mit massivem Marketing-Aufwand gepuschter junger ›Starpianist‹.« (FONO FORUM, Januar 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke Vol.2 (Mirare, DDD, 2009)

FonoForum 02 / 12: "Er versteht es traumwandlerisch, jede Romance und Barcarolle, jedes Nocturne und Impromptu sublim zu gestalten, den zarten Verästelungen dieser Musik expressiv zu folgen, ohne die Werke dabei mit Ausdruck zu überladen. Mit seinem klaren und empfindsamen Anschlag verlässt er nie die duftig leichte Sphäre."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Klavierwerke (Hyperion, DDD, 1994)

P. Cosse in FonoForum 9 / 95: "Mit diesen vier CDs ist der seltene Fall gegeben, daß es einer Musikerin gelingt, ein in seiner Totalität nicht eben volkstümliches, also nur begrenzt mehrheitsfähiges Oeuvre als ein ernstes, sozusagen echtes Anliegen plausibel zu ge- stalten. ..von nun an wird man sie unangefochten als Miss Faure betrachten dürfen."

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 15. Oktober 2017