CD-Tipps zu 'Die Jahreszeiten'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Jahreszeiten (DGG, ADD, 67)
Joseph Haydn (1732-1809)

"Grand Prix du Disque","Edison-Preis" "Deutscher Schallplattenpreis" FonoForum 2 / 89:"Ein Juwel aus dem discogra- phischen Vermächtnis Karl Böhms. Die Auf- nahmetechnik sorgt für optimale Transparenz, so daß Haydns Instrumentationskunst voll zur Geltung kommt. Die Sänger der Aufnahme be- fanden sich damals auf der Höhe ihrer Dar- stellungskunst."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Jahreszeiten (Orfeo, ADD/LA, 72)
Joseph Haydn (1732-1809)

W. Pfister in FonoForum 8 / 98: "Der Chor hat optimale Präsenz, das Orchester glänzt mit eloquenten Holz- bläser-Soli, und ein Cembalist sorgt in den Rezitativen für eine fantasievoll-lebendige Continuo-Stütze."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Edition Klavier-Festival Ruhr Vol.24 - Die Jahreszeiten / Die Schöpfung (CAvi, DDD, 2009)

Pizzicato 03 / 10: "...Dabei erlangen Haydns Melodien eine ganz neue Qualität und begeistern in diesem abgespeckten Klang durch ihre Reinheit, ihre Natürlichkeitund ihre Klarheit."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Jahreszeiten (Ars, DDD/LA, 2010)
Joseph Haydn (1732-1809)

FonoForum 06 / 11: »Jan Kobow hat ja keine Riesenstimme, aber er beweist einmal mehr sein außergewöhnliches erzählerisches Talent. Kaum ein Tenor gestaltet die Cavatina des Lukas mit ihren ›dürren Wiesen‹ und dem kraftlosen Schmachten von Mensch und Tier so nuancenreich wie er. Sibylla Rubens gefällt mit ihrem natürlichen Sprachduktus und einem Soprantimbre, das zugleich schlank und sinnlich klingt. Und auch Hanno Müller-Brachmann nutzt die sensible Orchesterbegleitung für einige liedhafte Momente.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Jahreszeiten (DHM, DDD, 2009)
Joseph Haydn (1732-1809)

stereoplay 09 / 09: »Dem stellt das grandiose Solistenterzett eine fast schon Schubert-nahe existenzielle Inbrunst gegenüber: Genia Kühmeier mit bestens geführtem Sopran, Werner Güra mit licht-intensivem Tenor, Christian Gerhaher mit expressivem Bariton.«

Letzte Änderung am 21. Oktober 2017