DVD-Tipps zu 'Les Contes d'Hoffmann'

Klassika DVD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Les Contes D'Hoffmann (Arthaus Musik, 1993)
Jacques Offenbach (1819-1880)

M. Thiemel in Klassik heute 11 / 01: »Diese ›Opera fantastique‹ lebt hier ganz von den sängerischen Leistungen sowie von der Präsenz Naganos.«

Klassika DVD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Les Contes D'Hoffmann (NVC, 1980)
Jacques Offenbach (1819-1880)

FonoForum 01 / 04: "Man kann vor Domingos unglaublicher Bühnenpräsenz, seiner Ur-Musikalität, seiner Glaubhaftigkeit in jedem Takt nur den Hut ziehen. Auch optisch ist diese tadellos besetzte Produktion ein Riesenspektakel."

Klassika DVD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Les Contes D'Hoffmann (BelAir, 2008)
Jacques Offenbach (1819-1880)

FonoForum 12 / 09: »Gespielt wird die fünfaktige OeserFassung. Patrick Davin hält das musikalische Geschehen fest im Griff und setzt immer wieder auf muskulöse Akzente, was der Vitalität dieser Partitur sehr zugutekommt. Eine absolut herausragende Leistung bietet Patricia Petibon als Olympia. Rachel Harnisch ist eine sehr intensiv sich verausgabende Antonia, Maria Riccarda Wesseling eine auch schauspielerisch wendige Giulietta. Marc Lahos Offenbach hat, bei jederzeit voll blühender Stimme, Züge des alten Faust, was durchaus ins gesamtphilosophische Konzept dieser virtuos mit Allegorien spielenden Inszenierung passt.«

Letzte Änderung am 21. Oktober 2017