Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch (1906-1975)

Violasonate

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Violasonate
Titel englisch: Viola Sonata
Titel französisch: Sonate pour alto
Entstehungszeit: 1975
Uraufführung: 1. Oktober 1975
Besetzung: Viola und Klavier
Spieldauer: ca. 27 Minuten
Opus: op. 147

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Cellokonzerte Nr.1 & 2 (Nimbus, DDD, 2005)

N. Hornig in FonoForum 02 / 07: "Wallfish und Martyn Brabbins zeichnen einen Schostakowitsch mit eher weichen Konturen, dynamische Spitzen und motorischer Drive kommen kultiviert, hier suchte man nicht die Extreme. Prinzipiell lässt sich dies auch für die Kammermusik sagen. Die frühe Cellosonate op. 40 lebt auf in ihrer Direktheit und Frische. 40 Jahre trennen das Werk von der Violasonate op. 147, Schostakowitschs letzter Komposition, die Daniel Schafran für Cello einrichtete. Sehr überzeugend transportiert auch das Cello die Tristesse dieser Abschiedsmusik - eine Bearbeitung einmal ohne Konzessionen."

Sätze:

1. Satz: Moderato
2. Satz: Allegretto
3. Satz: Adagio
Letzte Änderung am 15. Oktober 2011

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de