CD-Tipps zu 'Die Fledermaus'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Decca, ADD, 1960)
Johann Strauss II (1825-1899)

"Dt. Schallplattenpreis","Gr. Prix du Disque" FonoForum:"Mit agilen Stimmen und wie- nerischen Schwingen und karajanischen Gala-Einlagen delikat demonstriert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Decca, ADD, 1974)
Johann Strauss II (1825-1899)

Hermes Opernlexikon: "Vokale Homogenität und endlich wieder schauplatzmäßiger Tonfall. In der Besetzung kein einziger Schwachpunkt; Böhm am Pult ist mehr Genießer, weniger Animator."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (DGG, ADD, 75)
Johann Strauss II (1825-1899)

K. Breh in stereoplay 10 / 86: "Die berühmte Carlos-Kleiber-Fledermaus, Referenzaufnahme des Werks, bereitet ungetrübt Vergnügen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Line, ADD/m, 1950)
Johann Strauss II (1825-1899)

Hermes Opernlexikon: "Eine vorzüglich besetzte Aufnahme, deren wienerischer Pulsschlag vom Taktstock des Clemens Krauss bestimmt wird."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Preiser, AAD/m, 50)
Johann Strauss II (1825-1899)

Hermes Opernlexikon: "Eine vorzüglich besetzte Aufnahme, deren wienerischer Pulsschlag vom Taktstock des Clemens Krauss bestimmt wird." (zur Fledermaus)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Audite, ADD/m, 1949)
Johann Strauss II (1825-1899)

klassik. com: »Das ist alles so beglückend frisch und schwungvoll gespielt, dass man über kleine Intonationsschwebungen' der Sänger, auf die das schmale Begleitheft redlich hinweist, gerne hinwegsieht. Fricsay konnte auf ein sehr gutes Ensemble – fast alle waren regelmäßig an der Städtischen Oper Berlin zu Gast oder gehörten sogar fest zum Haus – zurückgreifen, so dass alle Rollen vorzüglich besetzt sind. Rita Streich glänzt als Adele, Peter Anders als Gabriel und Anny Schlemm als Rosalinde. Dass die Sänger alle deutschsprachig waren, kam Heinz Tietjen, der die Dialoge für den Rundfunk klug eingerichtet hat, sicher zugute. Fast könnte man von einem Hörspiel sprechen, so genau wurde alles geprobt. Ungewohnt dürfte für manchen Hörer freilich sein, dass Frosch hier einmal nicht wienerisch, sondern sächsisch spricht. – Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist! Man amüsiert sich glänzend!«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Line, AAD/m, 1955)
Johann Strauss II (1825-1899)

T. Voigt in FonoForum 10 / 88: "Operetten - Champagner vom Spitzenjahrgang. Unerreichte Interpretationen mit einem perfekt aufeinander abgestimmten Team von Spitzensängern."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Naxos, ADD/m, 1955)
Johann Strauss II (1825-1899)

T. Voigt in FonoForum 10 / 88:"Operetten - Champagner vom Spitzenjahrgang. Unerreichte Interpretationen mit einem perfekt aufeinander abgestimmten Team von Spitzensängern."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Ausz.) (Decca, ADD, 1960)
Johann Strauss II (1825-1899)

FonoForum:"Mit agilen Stimmen und wie- nerischen Schwingen und karajanischen Gala-Einlagen delikat demonstriert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die Fledermaus (Warner, ADD, 1971)
Johann Strauss II (1825-1899)

FonoForum 8 / 88: "Nicolai Gedda, wahrscheinlich der letzte authentische Operettentenor unseres Jahrhunderts, gibt dieser Aufnahme das künstlerische Gütesiegel."

Letzte Änderung am 21. Oktober 2017