Heitor Villa-Lobos (1887-1959)

Bachianas brasileiras Nr. 4

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Bachianas brasileiras Nr. 4
Entstehungszeit: 1930-39, rev. 1941
Uraufführung: 27. November 1939
Besetzung: Klavier solo
Spieldauer: ca. 24 Minuten
Erstdruck: Rio de Janeiro: Heitor Villa-Lobos, 1941
Verlag: New York: Consolidated Music Publishers, 1948
Opus: W 264
Zusatzinformationen: Eintrag #1 bei IMSLP
Eintrag #2 bei IMSLP

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Bachianas Brasileiras Nr.1-9 (Warner, DDD, 1986)
Heitor Villa-Lobos (1887-1959)

stereoplay 3 / 87: »Heitor Villa-Lobos hat in seinen neun ›Bachianas Brasileiras‹ den Versuch unternommen, die Welt der Bachschen Polyphonie mit der Folklore seiner brasilianischen Heimat zu verbinden. Daraus ist kein klingender Kitsch geworden, sondern eine Art von Weltmusik. An Bach bewunderte Villa-Lobos nicht zuletzt die Vorliebe für das Violoncello – kein Wunder, daß er seine erste Bachiana für acht Celli schrieb und dieser Besetzung in der (berühmtesten) fünften eine zuerst wortlose Sopranstimme zuordnete, die den Schluß der Cantilena sogar mit geschloßenem Mund summt. Ein unzweifelbarer Erfolg ist der Interpretation zu bescheinigen: Genauigkeit verbindet sich mit Engagement zu einem schönen Erfolg.«

Sätze:

1. Satz: Prelúdio (Introdução). Lento
2. Satz: Coral (Canto do sertão). Largo
3. Satz: Ária (Cantiga). Moderato
4. Satz: Danza (Mindinho). Muito animado
Letzte Änderung am 23. Mai 2015

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de