CD-Tipps zu 'Götterdämmerung'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Götterdämmerung (DGG, ADD, 1970)
Richard Wagner (1813-1883)

stereo 8 / 85: Hohe Bewertungen für Interpre- tation und Klangtechnik." FonoForum 10 / 85: "Der uneingeschränkte Beifall gilt zunächst der grandiosen, kaum zu übertreffenden Orchesterleistung der Berliner. Die Gesangsleistungen sind ebenfalls beachtlich und zeigen die Protagonisten zum Teil auf dem absoluten Höhepunkt ihrer Sänger- karriere."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Der Ring des Nibelungen (Testament, ADD/m, 1957)
Richard Wagner (1813-1883)

FonoForum 08 / 08: "Insgesamt ist es ein "Ring" auf hohem Niveau mit einem weitgehend ausgeglichenen Ensemble und einem famosen Dirigenten, dessen Interpretation sich am ehesten mit denen von Krauss oder Keilberth messen lassen kann."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Der Ring des Nibelungen (Orfeo, ADD/m/LA, 1956)
Richard Wagner (1813-1883)

FonoForum 01 / 06: "Dieser 'Ring' auf 13 CDs zeigt in der musikalischen Gestaltung, neben den großen musikdramatischen Linien von 'Rheingold' bis zu 'Götterdämmerung', eine urwüchsige Macht des Emotionalen, die jedoch nie Selbstzweck wird. Weit gespannte lyrische Höhepunkte vermitteln hier eine zauberische, ja magische Atmosphäre. Knappertsbusch war der Meister des großen Atems, überwältigender Spannungsbögen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Der Ring des Nibelungen (DGG, ADD, 1966-1970)
Richard Wagner (1813-1883)

M. Santi in Audio 9 / 85:"Ohne Zweifel darf die Einspielung als eine von Karajans stärksten musikalischen Aussagen gelten, wobei die (CD-)Wiedergabequalität auch hohen Ansprüchen gerecht wird."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Götterdämmerung (Ars, DDD/LA, 99)
Richard Wagner (1813-1883)

G. Persche in FonoForum 11 / 01: "Erneut erweist Roberto Paternostro sich als kompetenter Advokat Wagners auch hinsichtlich des Zurechtrückens prekärer Rezeption: Er verweigert sich grosso modo dem Getöse, entschlackt die Partitur durch wohltuend unpathetische Exegese, legt das thematische Beziehungsgeflecht detailliert frei, ohne dabei Wagners kalkulierte Farbabmischungen an den Spaltklang zu verraten."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Götterdämmerung (Orfeo, ADD/m/LA, 55)
Richard Wagner (1813-1883)

K. Malisch in FonoForum 12 / 94: "Die Haupt- attraktion ist zweifellos die junge Birgit Nilson. Unangefochtener und müheloser hat wohl kaum je eine Sopranistin diese heikle Partie bewältigt. Daß "Hagen, der Grimme" zu Gottlob Fricks großartigsten Rollen über- haupt zählte, demonstriert er hier noch nach- drücklicher als auf der späteren Studio- Produktion."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Der Ring des Nibelungen (Opus Arte, DDD/LA, 2008)
Richard Wagner (1813-1883)

Focus Online: "Wie Thielemann das berühmte instrumentale Vorspiel zum 'Rheingold' erkingen lässt, dass selbst weit gereiste Kenner des Werks meinen, es noch nie so und noch nie so berauschend gehört zu haben, ist allein die Reise auf den grünen Hügel wert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Götterdämmerung (Halle, DDD/LA, 2009)
Richard Wagner (1813-1883)

FonoForum 04 / 11: "Das Orchester ist mit diesem Mammutwerk zweifellos bis an seine Grenzen gefordert, erreicht unter Elders Leitung aber eine bemerkenswerte Klangkultur. Das sängerische Niveau ist mehr als respektabel. Den nachhaltigsten Eindruck hinterlässt Attila Jun als bassschwarzer, vorbildlich textdeutlich gestaltender Hagen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Daniel Barenboim - Complete Wagner Operas (Teldec, DDD, 1991-2001)
Richard Wagner (1813-1883)

Stereo 5 / 2002 (Tannhäuser): "Hingebungsvoll engagiert sich die Staatskapelle Berlin für das farbgesättigte, opalisierende Klangspektrum. Am Werk ist eine treffliche Wagner-Crew. Der Chor der Deutschen Staatsoper bietet erste Güteklasse." FonoForum 2 / 1999: "Chor und Orchester und Dirigent des neuen "Lohengrin" bieten hohen professionellen Standard. Das ist differenziertes, präzises Musizieren." Musikmarkt 1 / 1996 (Tristan): "In praller, saftiger, irdischer Klangpracht begibt sich, was zur Seltenheit geworden ist: Ein kundiges, aufeinander eingeschworenes Ensemble verwirklicht ein klares, dramatisches, den Untertitel "Handlung" betonendes Konzept. Man hört bestes Bayreuth." Stereo 9 / 2005 (Ring): "Geschmeidig gelingen die Übergänge. Barenboim versteht es, mit den Sängern zu atmen. Graham Clark gibt stimmlich wie intellektuell einen faszinierenden Loge. Hinreißend gestaltet Waltraud Maier den Dialog in der Begegnung mit Brünnhilde." Observer (Ring): "Eine monumentale Version unter Baren- boim, vielleicht die beste, die es auf CD gibt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Götterdämmerung (Oehms, DDD/LA, 2012)
Richard Wagner (1813-1883)

»Was durchweg auffällt, ist ein Artikulationsniveau, wie man es heutzutage nur selten erlebt.« (stereoplay, September 2012)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Götterdämmerung -Transkriptionen für Klavier 4-händig (Sony, DDD, 2012)
Richard Wagner (1813-1883)

,,Technische Brillanz, höchste Anschlagskultur und ein blindes Verstehen der beiden bringen Interpretationen hervor, die einen hohen künstlerischen Eigenwert haben und wesentlich mehr sind als der Not im vormedialen Zeitalter gehorchende Beiträge zur Wagner-Rezeption außerhalb der Opern-Spielstätten." (Stereo, Mai 2013)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Gotterdämmerung (Pentatone, DDD, 2012)
Richard Wagner (1813-1883)

»... der Dirigent und das RSO installieren Klang, Räume, Farben, Licht auf der Hörbühne in plastischer und überzeugender Weise.« (FONO FORUM, April 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Götterdämmerung (Teldec, DDD/LA, 91)
Richard Wagner (1813-1883)

FonoForum 10 / 94: "Anne Evans' Szene als Brünnhilde mit Waltraute (Waltraud Meier) ist der Höhepunkt der Aufnahme. Barenboim, dessen musikalische Konzeption mit der Szene abgestimmt ist, sucht dramatische Wirkung in donnernder forte-Entladung."

Letzte Änderung am 21. Oktober 2017