CD-Kauftipps im Monat 06/2017


Tipp 0

Tipp 1

Tipp 2

Tipp 3

Tipp 4

Tipp 5

Tipp 6

Julius Röntgen

Symphonien Nr. 9 und 21




[Details]
Tipp 7

Tipp 8

Tipp 9

Tipp 10

Tipp 11

Tipp 12

Tipp 13

klassik-heute. de 04 / 2017: »Vor allen die 1930 Komponierte neunte Sinfonie hat es in sich. Schon der Titel (›Die Bitonale‹) verrät, dass es sich hier um kein gewöhnliches Werk handelt. Röntgen wählt hier einen radikalen Ansatz und spielt durchweg mit dem Spannungsfeld zweier Tonarten. Harmonisch ist das ungeheuer reizvoll, musikalisch verlässt Röntgen jedoch nie gesichertes Terrain. Das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt spielt Röntgens Musik mit der gebotenen Üppigkeit. Satte Streicherflächen bilden eine solide Basis, in die sich Holz- und Blechbläser zumeist homogen einfügen.«<br> klassik. com 04 / 2017: »Eine eingängig-hübsche Serenade von 1902 zwischen zwei chromatisch-ziselierten Symphonien des spätberufenen Serien-Symphonikers Julius Röntgen: Spannend bleibt die Entdeckung seiner Werke und konnotierter Vorbilder weiterhin.«

[Mehr Informationen zu Julius Röntgen]