CD-Tipps zu 'Flötensonate Es-Dur'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Flötensonaten BWV 1013,1020,1030-1032 (DGG, ADD, 73)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Gramophone 9 / 89: "Hier handelt es sich um sorgfältig bedachte und exakt ausgeführte Interprationen. Nicolet verfügt über einen warmen Ton, durch seine hervorragende Atemtechnik entstehen wunderbare Phrasierungen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Flötensonaten BWV 1020,1030-1035 (Warner, DDD, 2007)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Künstler: Emmanuel Pahud (Flöte), Silvia Careddu (Flöte), Trevor Pinnock (Cembalo), Jonathan Manson (Cello)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Flötensonaten BWV 1020,1030-1035 (Hyperion, DDD, 00/01)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)

H.​ Peters in FonoForum 10/02: "Eine Vielfalt von Klang- farben weiß sie der Nachbildung einer Rottenburgh-Flöte aus dem frühen 18.​ Jahrhundert zu entlocken.​ Rund und ehern klingt die Tiefe, hell und schlank die Höhe ihres nebengeräuscharmen Spiels.​"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Flötensonaten BWV 1013,1020,1030-1032 (Arts, DDD, 2003)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)

klassik.​com ): "Die Aufnahme nimmt durch Folenas exzellenten Flötenton sofort die Ohren ganz in Anspruch.​ Er gestaltet die Töne so, dass man sich vor der Flut der aufdrängenden Adjektive kaum retten kann, und fast ein freies Spiel der Signifikanten daraus wird.​ Denn seine Nuancierungen trennen nicht nur die verschiedenen Register der Flöte, was der angestrebten Illusionen der Zweistimmigkeit an vielen Stellen brillant entgegenkommt, sondern trennen auch unmittelbar wiederholte Phrasen voneinander (v.​a.​ in der Solosonate), einen Begleit- und einen Soloton voneinander (in den begleiteten Sonaten): und damit sind die Färbungen und Abstufungen des Ausdrucks noch gar nicht angesprochen.​"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Flötensonaten BWV 1030-1035 (OUR, DDD, 2018)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)

».​.​.​ überzeugend und stimmig .​.​.​ Alle Musiker zeichnen sich durch hohe gegenseitige Aufmerksamkeit aus und harmonieren im Ensemblespiel.​« (concerti, Dezember 2019)

Letzte Änderung am 30. Juli 2021