CD-Tipps zu 'Klaviertrio Nr. 2'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios Nr.1-3 (Virgin, DDD, 2003)
Johannes Brahms (1833-1897)

FonoForum 08 / 04: »Im Trio mit Nicholas Anglich herrschen bestes künstlerisches Einvernehmen und eine ausgewogene gestalterische Blance. Der Trioklang wächst in dieser Aufnahme zu konzertanter Größe heran, ohne dabei an kammermusikalischer Deutlichkeit und Detailschärfe zu verlieren.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios Nr.2 & 3 (Thorofon, DDD, 00)
Johannes Brahms (1833-1897)

FonoForum 5 / 02: "Hochkonzentriert bezwingen die drei Musiker die zerklüfteten Klanggebirge der Brahmsschen Klaviertrios und fügen deren starke Ausdruckskontraste souverän zum Ganzen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Klaviertrios Vol.2 (MDG, DDD, 95)
Johannes Brahms (1833-1897)

Künstler: Trio Parnassus

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios Nr.1-4 (Decca, DDD, 1986)
Johannes Brahms (1833-1897)

St. Janson in FonoForum 1 / 88:"...Idealer Brahms. ..Virtuosität, energischer Zugriff und rhythmische Präsenz einerseits, aber auch der schlichte Ausdruck des volksliedhaften Tons sind hier nicht nur erreicht, sondern ideal verwirklicht. ..Klangbild: (CD) Voll, dicht, Klavier etwas dominant."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios Nr.1-3 (Genuin, DDD, 2007)
Johannes Brahms (1833-1897)

FonoForum 04 / 09: "Das Trio Ex Aequo hat sich der drei zwischen jugendlichem Überschwang und später Melancholie pendelnden Klaviertrios von Johannes Brahms mit Erfolg angenommen. Es formt große, romantische, aber nie überdehnte Bögen, findet im Scherzo des H-Dur-Trios die Mittel für gespenstische Ruhe und eruptive Kraft."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios Nr.1-3 (Coviello, DDD, 2010)
Johannes Brahms (1833-1897)

FonoForum 04 / 11: »Und schon die Eröffnungstakte des H-Dur-Triosmachen deutlich, dass hier erstrangige Könner zu Werke gingen: Cellist Martin Ostertag und Pianist Kalle Randalu, beide Männer der ersten Stunde von ›Villa Musica‹, finden wie von selbst einen ›gesunden‹ Mittelweg zwischen dem vom Komponisten geforderten Allegro con brio und den Versuchungen eines zu breit ausgesungenen hymnischen Hauptthemas. Überhaupt wirkt sich in allen fünf Werken die künstlerische Erfahrung aller Beteiligten von der Tempowahl bis zum Finish der einzelnen Stimmen positiv aus. Ebenso lässt auch das Klangbild bezüglich Offenheit und Balance keinen Wunsch offen.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Klaviertrios (CPO, DDD, 2007)
Johannes Brahms (1833-1897)

Klassik. com: "Glühendes Espressivo, rasante Steigerungen, intime kammermusikalische Momente, melancholisches Kanta- bile und, ja, Leidenschaft - alles bringt das Eskar Trio in dieser Musik zum Vorschein. Wenn die Brahmsschen Klaviertrios in ihrer Expressivität hier ein ums andere Mal den Atem verschlagen, liegt das an ihrer wegweisenden Modernität, die klar zum Vorschein gebracht wird. Berückend leise Klänge an der Grenze des Hörbaren gibt es ebenso, in den langsamen Sätzen." klassik-heute. com 08 / 11: "Spontane, lebendige Klangrede entsteht, und der Zuhörer kann gar nicht anders als sich immer tiefer hineinziehen zu lassen in die Geheimnisse der Musik. Ein Ensemble, das die enorm anspruchsvollen Brahms-Trios so spielen kann, ist ein Meister seines Faches."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios Nr.1-4 (Audite, DDD, 2012)
Johannes Brahms (1833-1897)

Künstler: Trio Testore

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios Nr.1-3 (Warner, DDD, 1991)
Johannes Brahms (1833-1897)

P. Kerbusk in FonoForum 1 / 94: "Alles in allem muß die Neuaufnahme zu den besten des der- zeitigen Angebots gezählt werden."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios Nr.1-3 (Ondine, DDD, 2014)
Johannes Brahms (1833-1897)

»Mit liedhafter Sangbarkeit, präziser Stimmführung, reichem Farbspektrum und transparenter Differenziertheit präsentieren die Musiker einen ebenso brillanten wie formal schlüssigen Brahms.« (Audio, September 2015)

Letzte Änderung am 10. Dezember 2017