CD-Tipps zu 'Mazurka Nr. 34'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Mazurken Nr.20,22,25,34,43,45-47,49 (DGG, ADD, 1971)
Frederic Chopin (1810-1849)

M.Deckenbrock in FonoForum 12/84:"Mi-chelangeli at his best."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Mazurken Nr.1,5,8,11,13-15,17-19,21,22 (Tacet, DDD, 2009)
Frederic Chopin (1810-1849)

stereoplay 01/2010: »Das ist das suggestivste und interessanteste Chopin-Album seit Langem. Auch das Klangbild ist von intimer Präsenz, doch ganz ohne Parfüm. Wenn man nur wenig CDs auf die einsame Insel mitnehmen dürfte, Evgeni Koroliovs erstklassik interpretierte 25 Chopin-Mazurken wären bestimmt dabei.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke (Bella Musica, DDD, 2007)
Frederic Chopin (1810-1849)

klassik.com 12/10: "Die wunderbare Farbenfülle desFlügels wird durch das im Anschlag äußerst sorgsame undfein dosierte Spiel Anna Zassimovas zu klanglichem Lebenerweckt. Ihr pianistischer Zugang darf durchweg mit jenerAusführungsanweisung charakterisiert werden, der sich inCarl Mikulis Ausgabe der a-Moll-Mazurka op. 67/4 findet:delicatissimo. Ihre Anschlagstechnik ist exzellent (undauf die Erfordernisse des historischen Flügels subtilabgestimmt), und wie sie die crescendierende melodischeAufwärts-Bewegung in der h-Moll-Mazurka op. 30/2,ausgehend von verschatteter Tiefe in strahlende, leichtgetupfte Höhen führt, weckt den Eindruck, Anna Zassimovaführe die Melodielinie dem Licht entgegen. Dieklanglichen Kostbarkeiten des herrlichen Flügels wollenerst mal klanglich und musiklisch genutzt werden - AnnaZassimova versteht dies auf überzeugende Weise."

Letzte Änderung am 3. Februar 2023