CD-Tipps zu 'Klaviersonate c-Moll'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.20,39,40,43,50 (Claves, DDD, 2003)
Joseph Haydn (1732-1809)

FonoForum 08/05: »Die pralle Virtuosität der C-Dur-Sonate, die emotionale Auslotung des melancholischen c-Moll-Werks oder der überbordende Jubel im Presto der zweisätzigen C-Dur-Sonate: Hier gestaltet ein Könner reinsten Wassers.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.20,50,52 (Olympia, DDD, 1989)
Joseph Haydn (1732-1809)

M. Thiem in HiFiVision 11/89:"Pletnev nimmtseinen Haydn ernst, durchbricht die Fassadeder Nettigkeiten und dringt zum visionärenKern des Komponisten vor. In Pletnevs Inter-pretation habe ich viel entdeckt, was demlandläufigen Haydn-Bild widerspricht."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten (Philips, DDD, 1979-85)
Joseph Haydn (1732-1809)

K.Breh in stereoplay 2/87:"Elf von Haydnsüber 50 Klaviersonaten in einer für Brendel ty-pischen meditativ-philosophischen,gelegentlichauf Witz, Fröhlichkeit und Frische verzichten-den,insgesamt aber faszinierenden Darstellung.(CD)Klangqualität: gut bis sehr gut."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.1,2,6,20,22,25,29,36,44,51 (Hyperion, DDD, 2012)
Joseph Haydn (1732-1809)

»Man bekommt auf den beiden randvollen CDs, diesmal mit elf Sonaten aus den Jahren 1765 bis 1780 ... durchgehend Klavierspiel aus der obersten Qualitätsschublade geboten ...« (FONO FORUM, Oktober 2012)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.20,32,34,36,44 (Oehms, DDD, 2015)
Joseph Haydn (1732-1809)

»... die große Qualität dieser Musik entfaltet sich nur dann, wenn man sie mit vollkommener Überlegenheit spielt, wenn einem in der Artikulation und Dynamik alle Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und man das ›Singen und Sagen‹ in diesen Sonaten trefflich zur Geltung bringen kann. Bernd Glemser gelingt das jederzeit überzeugend.« (Fono Forum, November 2016)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.20,32,41,42,44,48 (ZigZag, DDD, 1993)
Joseph Haydn (1732-1809)

M. Thiemel in KLASSIK heute 10/00: "Die CD ist von rechthohem Dokumentationswert: Haydn-Sonaten auf einem un-gleichschwebend temperiert gestimmten Clavichord, dasdie Tontechniker fachmännisch aufgenommen haben."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.20,50,52 (Berlin, DDD, 2001)
Joseph Haydn (1732-1809)

A. Csampai in stereoplay 9/02: "Wieder gelingt es ihr,den an sich asketisch-konzentrierten Klaviersatz mit soviel intelligenter Sinnhaftigkeit, verhaltener Dramatikund pulsierender Herzensbewegung auszustatten, dass manauf Schritt und Tritt die schönsten Überraschungen erlebtund ganz neue bewegende Einblicke gewinnt in die raffi-nierte Seelenwunderwelt des stillen Revolutionärs ausEisenstadt. Für mich schon jetzt Klavieralbum desJahres!"

Letzte Änderung am 21. Januar 2022