CD-Tipps zu 'Klaviersonate F-Dur'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.24,29,32 (Guild, DDD, 02)
Joseph Haydn (1732-1809)

FonoForum 03/04: "Adlam spielt die Sonaten allesamtmit großer Sensibilität in den Fingerspitzen, er lässt denkleinen Kasten richtig ausdrucksvoll singen. DieMöglichkeit zu dynamischem Spiel und zum Vibrato nutzter in dem bescheidenen Rahmen, den sein Instrumenthergibt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.1,2,6,20,22,25,29,36,44,51 (Hyperion, DDD, 2012)
Joseph Haydn (1732-1809)

»Man bekommt auf den beiden randvollen CDs, diesmal mit elf Sonaten aus den Jahren 1765 bis 1780 ... durchgehend Klavierspiel aus der obersten Qualitätsschublade geboten ...« (FONO FORUM, Oktober 2012)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.24,25,26,29,31,32 (Challenge, DDD, 2015)
Joseph Haydn (1732-1809)

»Ein wunderbar quirliger, lebendiger Haydn, leuchtend, transparent, abenteuerhungrig, mal intim kammermusikalisch, mal groß und orchestral.« (Stereo, August 2016)

»Mit großer intellektueller Souveränität, mit Feingefühl für Haydns subtilen Humor, und insbesondere mit ihrem glasklar-prägnantem Zugriff schafft es die 37-jährige Pianistin, Haydns trockene musikalische Logik mit Leben anzureichern, und mit feiner Agogik den inneren Gestenreichtum, und den menschlichen Puls dieser elementaren Strukturen plastisch auszuformen ...« (stereoplay, September 2016)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviertrios H15 Nr.25,27-29 (harmonia mundi, DDD, 2001)
Joseph Haydn (1732-1809)

FonoForum 5/02: "Vincent Coq erweist sich, ebenso wieseine beiden subtil begleitenden Streicherkollegen, nichtnur als Meister der leuchtend klaren Artikulation, son-dern auch als erfrischend gut gelaunter und temperament-voller Musikant."

Letzte Änderung am 21. Januar 2022