CD-Tipps zu 'Klaviersonate e-Moll'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten (Philips, DDD, 1979-85)
Joseph Haydn (1732-1809)

K.Breh in stereoplay 2/87:"Elf von Haydnsüber 50 Klaviersonaten in einer für Brendel ty-pischen meditativ-philosophischen,gelegentlichauf Witz, Fröhlichkeit und Frische verzichten-den,insgesamt aber faszinierenden Darstellung.(CD)Klangqualität: gut bis sehr gut."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.26,31,33-35,39,42,48,49 (Hyperion, DDD, 2008)
Joseph Haydn (1732-1809)

Stereoplay 10/09: "So erleben wir eine 150-minütigebrillante und pointierte Attacke gegen alle alte'Papa'-Gemütlichkeit in Haydns wunderbarer Sonatenwelt,die aber noch genügend Raum lässt für den subtilen Humor,die Gnade und tiefe Zärtlichkeit dieser Musik."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.32,34,50 (BIS, DDD, 2009)
Joseph Haydn (1732-1809)

FonoForum 10/10: "Sudbins differenzierter Anschlag, seindosierter Pedaleinsatz, die Klarheit seiner Artikulationermöglichen ihm ein facettenreiches Klavierspiel. Sogelingt es ihm zu Beginn der C-Dur-Sonate, die einzelnabsteigenden Töne dynamisch wunderbar abgestuft in dieTasten zu tupfen, ohne dass das Ganze schroff odercembaloartig trocken klingt. Im Finale der e-Moll-Sonatefindet er nach wenigen Takten durch winzige Zurücknahmeeine überzeugende Lösung, um die Moll-Stimmung zumarkieren, zumal sich keine Spur von Kitsch einstellt.Den dramatischen, operngeschulten Haydn stellt Sudbin inder C-Dur-Fantasie vor. Wem das alles nicht alsQualitätsnachweis genügt, sollte sich den Booklet-Textanschauen. Der stammt vom Pianisten und istblitzgescheit."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H16 Nr.20,32,34,36,44 (Oehms, DDD, 2015)
Joseph Haydn (1732-1809)

»... die große Qualität dieser Musik entfaltet sich nur dann, wenn man sie mit vollkommener Überlegenheit spielt, wenn einem in der Artikulation und Dynamik alle Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und man das ›Singen und Sagen‹ in diesen Sonaten trefflich zur Geltung bringen kann. Bernd Glemser gelingt das jederzeit überzeugend.« (Fono Forum, November 2016)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten H.16 Nr.21,23,28,34,46 (CAvi, DDD, 2016)
Joseph Haydn (1732-1809)

»Der exzellente Steinway mit einer schlanken, aber klangvollen Basslage und einem knackig-leuchtenden Diskant ist für Haydns Musik ein perfektes Medium. (...) Becker verblüfft durch liebevoll-nuanciertes und mitreißendes Spiel von erlesener rhetorischer Eloquenz. Volltreffer!« (Fono Forum, März 2017)

Letzte Änderung am 21. Januar 2022