CD-Tipps zu 'The Long Christmas Dinner'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Das lange Weihnachtsmahl (Oper in 1 Akt) (Wergo, DDD, 2004)
Paul Hindemith (1895-1963)

FonoForum 12/05: »Wieder einmal verblüfft Hindemiths Satz- und Instrumentationskunst, wobei die Partitur überraschend frisch, wenn nicht gar jung klingt. Das ist aber auch dem hervorragend disponierten und klar deklamierenden Ensemble zu verdanken. Marek Janowski ist eine punktgenaue Interpretation gelungen, die für das Werk wirbt und darüber hinaus Maßstäbe setzt.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
The Long Christmas Dinner (Bridge, DDD, 2014)
Paul Hindemith (1895-1963)

»Hindemith legt seine Partitur als gesteigerte Kammermusik an und findet zu einer Fülle von Verfahren, mit denen er die unaufhaltsam vergehende Zeit spürbar macht. Das gibt dem Werk einen berührenden, elegisch-melancholischen Grundton, der dem dargestellten Alltäglichen, ja Banalen eine ganz besondere Poesie abgewinnt. Und diesen elegischen Tonfall bringt Leon Botstein mit dem American Symphony Orchestra in dieser Live-Aufnahme einer konzertanten Aufführung eindringlich zum Vorschein.« (Fono Forum, Mai 2016)

Letzte Änderung am 25. Juni 2022