CD-Tipps zu 'Symphony No. 3'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.2 & 3 (Hyperion, DDD, 2004/2005)
Charles Ives (1874-1954)

T.​Schulz in FonoForum 03/07: "Ebenfalls hervorragend gelungen, wenn auch vielleicht nicht so eindeutig unschlagbar die Interpretationen der Sinfonien Nr.​ 2 und 3, die zweifelsfrei einen Platz auf den vorderen Rängen einnehmen.​"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie Nr.3 (col legno, DDD, 1999/00)
Charles Ives (1874-1954)

Stereo 09/07: "Stern liefert eine sehr ansprechende Aufnahme der ganz abstrakten "Robert Browning Overture" mit brutal ausgereizter Polymetrik wie Polytonalität und völliger Zurücknahme in fahle Klangflächen.​ Und er macht uns bekannt mit vier köstlich schrägen, ursprünglich für Klavier komponierten Ragtimes.​"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie Nr.3 (Naxos, DDD, 00)
Charles Ives (1874-1954)

G.​ Schubert in FonoForum 7/03: "Diese Einspielungen von Musik Charles Ives' (1874-1954) bestechen durch ihre Musikalität.​ James Sinclair, Ives-Philologe von Rang, vermag wirklich etwas vom Geist der Musik zu vermitteln: ihren Eigensinn, ihre Dynamik, ihr Lebensgefühl, ihre abenteuerliche Unbekümmertheit, aber auch ihre Skurrilität und Verstiegenheit.​ Das sind überraschende Blicke auf die grandiose Musik von Ives.​"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.2 & 3 (Hyperion, DDD, 2004/05)
Charles Ives (1874-1954)

T.​Schulz in FonoForum 03/07: "Ebenfalls hervorragend gelungen, wenn auch vielleicht nicht so eindeutig unschlagbar die Interpretationen der Sinfonien Nr.​ 2 und 3, die zweifelsfrei einen Platz auf den vorderen Rängen einnehmen.​"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.1-4 (Sony, DDD, 1981-1999)
Charles Ives (1874-1954)

U.​ Schreiber in stereoplay 10/88: » Musik für Fortgeschrittene, die sich den Spaß an der Musik bewahrt haben.​«
FonoForum 7/91: »Tilson Thomas belebt die Musik durch die Wahl fließender Tempi, ist sehr aufmerksam, was Intonationsgenauigkeit und Klangbalance angeht und vermeidet jegliche Sentimentalität.​ Ives' unbeugsame Sprödigkeit bringt er hervorragend zur Geltung.​ Die Aufnahme ist nicht nur als die erste in Digitalklang zu bewundern.​«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.3 & 4 (San Francisco Symphony, DDD, 2018)
Charles Ives (1874-1954)

»Punkt- und detailgenauer wurde die enorme Vielschichtigkeit dieser Partituren selten realisiert, und schöner haben die Werke wahrscheinlich auch nie geklungen.​« (Fono Forum, Februar 2020)

Letzte Änderung am 3. Dezember 2021