CD-Tipps zu 'August Klughardt (1847-1902)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie Nr.3 D-Dur op.37 (CPO, DDD, 2009)

klassik. com 09 / 11: »Die 1976 in Zürich geborene Geigerin Mirjam Tschopp erfüllt den Solopart des Violinkonzerts mit einem ganzen Kosmos an Klangfarben und Stimmungen – sie wertet die gute Komposition mit ihrem Beitrag zu etwas durchaus Außergewöhnlichen auf, mit vielen Valeurs besonders im Bereich bis zum Mezzoforte, ganz besonders im Piano und Mezzopiano. Mit der kompetent aufspielenden Anhaltischen Philharmonie Dessau unter Golo Berg gelingt ihr ein beeindruckendes Plädoyer für einen Komponisten, dem man nicht einfach unbeteiligt zuhören darf.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie Nr.4 c-moll op.57 (CPO, DDD, 2011)

klassik-heute. com 08 / 2015: »Sehr lesenswert ist der informative und die musikalischen Besonderheiten geschickt schildernde Begleittext von Ronald Müller, und der Aufnahmeklang in der Stadthalle Zerbst besticht mit Transparenz und Wärme. Ein gelungenes Plädoyer.«
the-new-listener. de 10 / 2015: »All das wieder aufleben zu lassen, ist bei dieser Aufnahme mit dem holländischen Dirigenten Antony Hermus und der Anhaltischen Philharmonie dem Label CPO wieder einmal sehr gut gelungen, das Klangbild ist wunderbar eingefangen, der Reichtum des Orchesterklangs und die transparente Vielschichtigkeit des Satzbildes machen die bislang ziemlich vergessene Musik von August Klughardt zu einer bemerkenswerten Neu- und Wiederentdeckung.«
dasorchester. de 12 / 2015: »Mischt bereits diese sogar 1893 in New York aufgeführte vierte Sinfonie bis um triumphalen C-Dur-Schluss Intellekt mit romantischer Wärme, sind auch die beigegebenen Drei Stücke (das erste mit schönem Harfen-Auftritt) festlichen Charakters und einfach gut komponiert. Die Musiker aus Dessau servieren das alles tonschön und kontrolliert in der Tempogestaltung.«

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 10. Dezember 2017