CD-Tipps zu 'Via Crucis'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Missa Choralis (Hyperion, DDD, 00)
Franz Liszt (1811-1886)

M. Stäbler in FonoForum 4 / 01: "Beide Werke werden aus- gezeichnet dargeboten. Die von Matthew Best geleiteten Corydon Singers vermögen sowohl dunkel schimmernd als auch hell strahlend zu klingen und deklamieren sehr präzise."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Via Crucis (Carus, DDD, 1998)
Franz Liszt (1811-1886)

S. Stähr in KLASSIK heute 12 / 99: "Dem Wiener Kammerchor, gut einstudiert von Johannes Prinz, gelingt hier Ausgezeichnetes. Ideal harmonieren die durchweg jungen Stimmen, ungewöhnlich entwickelt ist die piano-Kultur, fein nuanciert der Ausdruck, für den der Organist Johannes Wenk stets die passenden Register findet."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Via Crucis (Version für Chor & Klavier) (Mirare, DDD, 2012)
Franz Liszt (1811-1886)

,,Dirigent Jaan-Eik Tulve und seine Sänger setzen auf einen sorgsam intonierten Klang ohne viel Vibrato und eine ganz organische Phrasierung. (...) Mit Jean Claude Pennetier hat das Ensemble Vox Clamantis einen Pianisten zur Seite, der den Klavierpart sensibel ausleuchtet (...). Insgesamt die vielleicht stärkste Aufnahme des ,,Via crucis"." (FONO FORUM, Juni 2013)

,,Das Verdienst dieser neuen Aufnahme des estnischen Ensembles Vox Clamantisa ist es, den Zuhörer durch große Intensität in das Geschehen hineinzuziehen und ihn betroffen zu hinterlassen." (Audio, Juni 2013)

Letzte Änderung am 18. August 2019