CD-Tipps zu 'Symphonie Nr. 10'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.6-10 (Naxos, DDD, 93)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Künstler: Northern Chamber Orchestra, Ward

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.1-41 (Telarc, DDD, 1986)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

A.​ Beaujean in stereoplay 12/90: "Die fünf Ende 1771 bis Mai 1772 in Salzburg entstandenen Symphonien sind in dieser Wiedergabe eine wahre Ohrenweide.​ Sehr zu empfehlen.​" (Zu den Symphonien 14-18) R.​ Wagner in FonoForum 4/88: "Mackerras läßt Mozart penibel und proper zugleich spielen; es gibt alle Wiederholungen zu hören, dennoch wirkt diese Interpretation nie betulich, sondern immer agil.​.​.​Klangbild: Weit und räumlich.​" (Zu den Symphonien Nr.​36 & 38) Hifi Vision 6/89: "Sehr gute Interpretation: Das Prager Kammerorchester musiziert den jungen Mozart mit slawischer Seele, und der brillante Klang sorgt für ein lohnendes Hör-Erlebnis.​" (Zu den Symphonien Nr.​24,26, 27,30)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.1-41 (DGG, DDD, 1991-1994)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

F.​P.​ Messmer in FonoForum 12/94: "Pinnock zeigt, wie Mozart aus der bislang eher unterhaltenden Sinfonie eine neue, im Grunde die wichtigste Gattung der Instrumentalmusik schuf.​" Audio 12/94: "Klassik-CD des Monats.​ In spätbarocker Manier dirigiert Pinnock sein Orchester vom Cembalo aus und treibt es mit extremen Dynamiksprüngen zu Gefühlsausbrüchen - der Brite zeigt drastisch, daß zwischen Barock und Klassik kein schwarzes Loch gähnt, sondern höchst aufregende Musik wartet.​" HiFiVision 12/94: "Die rhythmischen und agogischen Raffinessen der Partitur werden genüßlich ausgekostet, ohne daß auf lebendige Artikulation und ein rundes Klangbild verzichtet wird.​ Besser geht's nicht.​"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.1-41 (DaCapo, DDD, 2008-2013)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

„Fischer und seine Musiker zeigen, dass selbst bei Mozarts Frühwerken noch viel Luft nach oben ist und dass es hier noch sehr viel zu entdecken gibt.​“ (Supersonic, Pizzicato)

„ein beredtes, in sich stimmiges und musikalisch ausgewogenes Dokument von Fischers Mozart-Verständnis und den Fähigkeiten des Orchesters.​ (…)“ (Fono Forum)

,,Rasend viel zu entdecken gibt es in diesem hinreißenden Set sämtlicher Mozart-Sinfonien mit einem traditionellen, aber historisch gut informierten Orchester.​" (Stereo, April 2014)

Letzte Änderung am 17. September 2021