CD-Tipps zu 'Thème sur le nom Abegg varié pour le pianoforte'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke Vol.2 (Hänssler) - Schumann, der junge Virtuose (Hänssler, DDD, 2011)
Robert Schumann (1810-1856)

FonoForum 01/12: "Florian Uhligs Interpretationen kommender 'vorlisztschen' Virtuosität dieser Musik entgegen:Der 37-jährige Pianist besitzt, mozartisch gesprochen,eine 'stette Hand', er geht gewandt und geläufig zurSache, verzichtet weitgehend auf plakatives Deklamierenoder belkantistisches Schwelgen. Auch spielt errhythmisch frei, rafft 'unakademisch' manche Passagen bisan die Grenze zur Drängeligkeit, überrascht gelegentlichaber auch durch extrem langsame Tempi: ein unrastigeigenwilliges, sicherlich einigen Widerspruchherausforderndes, aber nie uninteressantesSchumann-Spiel."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Abegg-Variationen op.1 (harmonia mundi, DDD, 2013)
Robert Schumann (1810-1856)

»Eine durchweg geglückte Tempowahl, nie virtuos übersteigert oder verwischt, und der quasi ›skelettierende‹ Klang des Erard-Flügels von 1837 ermöglichen dem Hörer einen klar strukturierten Einblick in die fantasievoll-improvisierende Ideenwelt Schumanns.« (Audio, Dezember 2014)

»Herrlich, wie er schwärmerisch das Thema aufblühen, wie er jede Variation in rhetorische Gestalten verwandelt und regelrecht sprechen lässt. (...) Die Gelegenheit, subtil Geschichten zu erzählen, erhält der Pianist in den ›Fantasiestücken‹ opp.12 und 111 in Hülle und Fülle, und Staier widmet sich besonders dem frühen Zyklus mit gestalterischer Delikatesse, so dass er den einzelnen Nummern ihren vielschichtigen Stimmungsgehalt entlockt.« (Fono Forum, Dezember 2014)

Letzte Änderung am 23. Februar 2024