CD-Tipps zu 'Concerto for Piano and Orchestra '

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierkonzert (Hyperion, DDD, 2006)
Michael Tippett (1905-1998)

FonoForum 05/08: "Steven Osborne, der sich vor allemals Kammermusikpartner von Alban Gerhardt einen Namengemacht hat, erweist sich solchen Herausforderungensouverän gewachsen. Er bewältigt den stilistischenEklektizismus der Werke mit unerhört sichererMusikalität. Und dabei entwickelt er zugleich auch nocheine schier abenteuerlich-überbordende, klangvolleVirtuosität, die Tippetts vier Klavier so na ten zu denreichsten und überzeugendsten Werken ihrer Art im 20.Jahrhundert verwandelt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierkonzert (Naxos, DDD, 95)
Michael Tippett (1905-1998)

E. Bezold in Stereo 3/00: "Der Komponist zelebriert indiesem ewigen Spiel der Geschlechter auf faszinierendeWeise Harmonie. Grund genug für die Interpreten, tiefin die Klangwelt Tippetts hineinzuhorchen, um diesubtile Klarheit und die vielschichtigen harmonischenProzesse aufzuspüren."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierkonzert (Naxos, DDD, 95)
Michael Tippett (1905-1998)

E. Bezold in Stereo 3/00: "Der Komponist zelebriert indiesem ewigen Spiel der Geschlechter auf faszinierendeWeise Harmonie. Grund genug für die Interpreten, tiefin die Klangwelt Tippetts hineinzuhorchen, um diesubtile Klarheit und die vielschichtigen harmonischenProzesse aufzuspüren."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie Nr.1 (Chandos, DDD, 94)
Michael Tippett (1905-1998)

T. Rübenacker in stereoplay 7/95: »Richard Hichox, ein Kenner und Könner, der das Mögliche an Expressivität aus der englischen Musik dieses Jahrhunderts preßt, animiert das BOrchester (›B‹ for Bournemouth) zu A-Spiel, würdig der besten Londoner Klangkörper. Und in Howard Shelley hat er einen Solisten-Partner von gleichem Kaliber.«

Letzte Änderung am 13. April 2024