DVD-Tipps zu 'Pikowaja dama [Пиковая дама]'

Klassika DVD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Pique Dame (Philips, 92)
Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893)

O. Wazola in FonoForum 1 / 03: "Alles Optische kann auch zur Nebensache werden - wenn Valery Gergiev dirigiert. In der spannenden Version aus Glyndebourne (Arthaus) kommt der Zuschauer kaum zum Durchatmen, hier verzaubern authentische Interpreten."

Klassika DVD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Pique Dame (Arthaus Musik, 2005)
Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893)

Stereoplay 11 / 11: "Vladimir Galouzine ist ein dramatisch volltänender Hermmann, der bis hin zum erstickten Schrei alle Register passionierter Darstellung zieht. Als Lisa ist Hasmik Papian eine ebenbürtige Partnerin. Christiane Stotijn glänzt mit vollem Mezzo und darstellerischer rische. Den stärksten Eindruck hinterlässt jedoch Irina Bogatcheva als alte Gräfin: eine zerbrechliche Frau, die ganz in der Vergangenheit lebt."

Klassika DVD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Pantöffelchen (Opus Arte, 2009)
Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893)

FonoForum 06 / 11: "Ein prallbunter Bilderbogen mit ukrainischen Untertönen und zarter Liebesmelodik, von Tschaikowsky gewohnt pfeffrig orchestriert mit ausufernden Tanzeinlagen und bombigen Komikerrollen. Olga Guryakova ist eine etwas reife Oxana, Vsevolod Grivnov ein tenorstrahlender Liebhaber Vakula. Als liebestolle Hexe glänzt Larissa Diadkova, Maxim Mikhailov führt den Beweis, dass auch Teufel Testosteron entwickeln.

Letzte Änderung am 10. Dezember 2017