CD-Tipps zu 'Violinkonzert F-Dur'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Philips, DDD, 1987)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

N. Hornig in FonoForum 2 / 88: "Schallplatte des Monats. ..Voll lebendiger Farbig- keit. Viktoria Mullovas Ausdrucksradius umfaßt das Nonvibrato-Spiel ebenso wie die sanglich- schlichte Linienführung und die temperament- geladene, motorische Attacke. Auch das Or- chester spielt auf kompromißlos hohem tech- nischen Niveau."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten"
Antonio Vivaldi (1678-1741)

N. Hornig in FonoForum 05 / 08: "Pavel Sporcl, Jungstar der tschechischen Geigerszene, legt hier eine ideenreiche und fein differenzierende Aufnahme von Vivaldis "Vier Jahreszeiten" vor. Verzierungen, kleine Kadenzen und improvisierte Übergänge lassen aufhorchen und geben dieser Interpretation eine persönliche Note."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Simax, DDD, 2004)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

Audio 03 / 06: "Terje Tonnessen findet mit seinem blendenden Norwegian Chamber Orchestra einen neuen Dreh: Er inszeniert die 'Vier Jahreszeiten' als faszinierenden Klangtrip - etwas freier als üblich, garniert mit Hörspieleinlagen. Kein Jazz, kein Rock, kein gängiger Crossover. Tonnesen macht aus dem Vivaldi-Hit ein raffiniertes Hörspiel mit Musik, eine humorig-verrückte Traumversion - mit viel Sinn für menschliche Schwächen und die Urgewalt der Natur."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Divox, DDD, 1994)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

N. Hornig in FonoForum 6 / 95: "..eine neue, facettenreiche Interpretation auf historischen Instrumenten. Das Ensemble und ihr bravouröser Solist Giuliano Carmignola arbeiten bei straffen Tempi die Satzcharaktere prägnant heraus. Auch die Konzerte RV 128 und RV 551 profitieren von der vitalen, dynamisch fein abstufenden Gangart diese 1983 in Treviso gegründeten Orchesters. Klangbild: sehr transparent und klar."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (DGG, DDD, 81)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

Stereo 4 / 83:"Da verkörpert die Viola den "bellenden Hund";ein Sommersturm tobt über alle Saiten;nach der Ernte dösen die Betrunkenen ganz "adagio";derb und ro- bust geht es bei der Jagd zu. Simon Stan- dages Rogeri-Violine von 1669 klingt faszi- nierend unsentimental. Trevor Pinnock am Cembalo und Dirigierpult bereitet ein CD- Hörerlebnis erster Klasse."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (DGG, ADD/DDD, 81/84)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

H. Arnold in HiFi-Stereophonie 4 / 82:"Der Funke springt spürbar über, und es bereitet helle Freude, wie sich alle Beteiligten die Bälle zuspielen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Sony, DDD, 1999)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

W. Wendel in Scala Nr. 6 / 2000: "Carmignola, Marcon und das Venice Baroque Orchestra wirken durchweg wie ein natürlich gewachsenes Ensemble. Auffälligste Grundsätze ihres Gestaltens sind ihr musikantischer Zugriff, schwin- gend atemdes und organisch akzentuierendes Spannungs- musizieren. Die ausgezeichnet fokussierten Einzel- stimmen bewirken hohe Lichte und Transparenz. Klang- farbenfroh , rhythmisch ansteckend und erzählfreudig sind ihre Stagioni allemal, auch unverkrampft virtuos."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (DGG, ADD, 81)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

H. Arnold in HiFi-Stereophonie 4 / 82: Der Funke springt spürbar über, und es bereitet helle Freude, wie sich alle Beteiligten die Bälle zuspielen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Berlin, DDD, 1995)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

W. Wendel in stereoplay 1 / 97: "Thomas Zehetmairs Aufnahmen der letzten Jahre belegen einen kaum faßbaren Entwicklungsvorgang. Angesichts des Ideen- reichtums und der spieltechnisch wie musikalisch kompromißlosen Umsetzung müßte man jeden Einzel- satz besprechen. Man wird in die Intensität des Geschehens unweigerlich hineingezogen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (DGG, DDD/LA, 1998)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

Gramophone: »Eine wunderbar persönliche Version. Anne-Sophie Mutter spielt jeden Satz tief reflektiert und sehr emotional. Die Trondheim Soloists sind superb und liefern den perfekten Rahmen zur Virtuosität der Solistin.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (DGG, ADD, 1963-1990)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

H. Arnold in HiFi-Stereophonie 4 / 82:"Der Funke springt spürbar über, und es bereitet helle Freude, wie sich alle Beteiligten die Bälle zuspielen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Stradivarius, DDD, 10)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

FonoForum 05 / 11: "Nichtsdestotrotz spielen die Musiker allesamt sehr ambitioniert und hochvirtuos, allen voran der Solist Davide Monti, auch seine Tongebung hebt sich durch eine obertonreiche Brillanz vom Tuttiklang des Orchester positiv ab."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Virgin, DDD, 2000/1997)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

W. Wendel in stereoplay 11 / 01: "Sie realisieren ihren Vivaldi mit an Unbekümmertheit grenzender Verve, scheuen keineswegs vor drastischen Schärfungen zurück, lassen ihre eigene Begeisterung durchhören - und halten dies durch! Und so vermag man in den Vier Jahreszeiten durchaus "ungewohnt Altes" entdecken. Die Aufnahmetechnik hat sehr adäquat gearbeitet."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Decca, DDD, 2004)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

Stereoplay 07 / 05: "Insgesamt wird ein sehr moderner Vivaldi geboten. Hören Sie etwas das Allegro non molto und das Largo des 'Winters': Tugenden wie Farb- und Effektreichtum sowie völlig natürlich atmendes Fließen werden hier exemplarisch demonstriert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-12 "Il Cimento..." (Virgin, DDD, 2000)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

W. Wendel in stereoplay 11 / 01: "Sie realisieren ihren Vivaldi mit an Unbekümmertheit grenzender Verve, scheuen keineswegs vor drastischen Schärfungen zurück, lassen ihre eigene Begeisterung durchhören - und halten dies über zwei CDs hinweg durch! Und so vermag man in den Vier Jahreszeiten oder La caccia durchaus "ungewohnt Altes" entdecken. Die Aufnahmetechnik hat sehr adäquat ge- arbeitet."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Tafelmusik, DDD, 1991)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

Penguin Guide: "Tafelmusik bietet eine phantasievolle Version der '4 Jahreszeiten' auf historischen Instrumenten. Die Sony-Qualität ist erstklassig und absolut detailgetreu."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Arion, DDD, 2012)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

»Dieses auch aufnahmetechnisch makellose Album ist für mich eine der spektakulärsten Neuerscheinungen des CD-Jahres 2013, zeigt es doch, dass innovative Musiker selbst beim scheinbar ausgelutschtesten Repertoire noch Grenzen überschreiten können.« (A. Richter, FONO FORUM, 9 / 2013)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Accent, DDD, 2006)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

Stereo 09 / 07: "Einmal mehr stellt Kuijken überkommene Hörgewohnheiten in Frage, aber nicht des Effektes, sondern der Sache wegen. Manches wird man noch klären oder differenzieren müssen, aber Kuijkens Ansatz eröffnet völlig neue Einsichten."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (BIS, DDD, 2005)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

klassik-heute. com 10 / 06: "Dazu gehört nun endlich ein ungeschmälertes Kompliment für die aufführungspraktische Kompetenz und Stringenz des polnischen Ensembles Arte dei Suonatori in Verbindung mit Dan Laurins Spitzenleistungen im virtuosen, kantabel edel getönten und geistreich phrasierten Blockflötenspiel."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "Die vier Jahreszeiten" (Dresdner Fassung mit Bläsern) (CPO, DDD, 2001)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

FonoForum 05 / 04: »Das Ergebnis ist rundum überzeugend: Im ›Frühling‹ übernimmt eine Oboe das Getröte des Dudelsacks, im ›Sommer‹ imitieren Blockflöten in unterschiedlichen Lagen die Turteltaube und den Stieglitz, die Fanfaren des ›Herbstes‹ werden sinnvollerweise von Jagdhörnern geschmettert; nur der ›Winter‹ bleibt mit seiner frostigen und Bläser-untypischen Tonart f-Moll den Streichern allein vorbehalten. L'Arte dell'Arco arbeitet jedoch nicht gegen, sondern mit der Partitur, verdeutlicht nur, was in ihr steht, pflegt ansonsten aber einen Interpretationsstil von natürlicher Spielfreude und kultiviertem Geschmack. Die Zugabe, der von Vivaldi beeinflusste gleichnamige Zyklus von Giovanni Antonio Guido, verleiht dieser hochinteressanten Aufnahme einen zusätzlichen Repertoirewert.«
klassik. com 09 / 04: »Überaus reizvolles Experiment, dessen Ergebnis auf dieser vorbildlich edierten CD in umwerfend realistischen Klangbildern zu bewundern ist. Fesselnder, anschaulicher, ausdrucksvoller und poetischer sind diese Konzerte selten in Szene gesetzt worden.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Sony, DDD, 1999)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

W. Wendel in Scala Nr. 6 / 2000: "Carmignola, Marcon und das Venice Baroque Orchestra wirken durchweg wie ein natürlich gewachsenes Ensemble. Auffälligste Grundsätze ihres Gestaltens sind ihr musikantischer Zugriff, schwin- gend atemdes und organisch akzentuierendes Spannungs- musizieren. Die ausgezeichnet fokussierten Einzel- stimmen bewirken hohe Lichte und Transparenz. Klang- farbenfroh , rhythmisch ansteckend und erzählfreudig sind ihre Stagioni allemal, auch unverkrampft virtuos."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Sony, DDD, 2008)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

Audio 01 / 09: "Bell und der Academy of St. Martin In The Fields gelingt eine originelle Version der Jahreszeiten - eine, die viele Überraschungen und Details bietet: Fantastisch, wie die Akteure Hundebellen, Hagelschauer, feiernde Bauern oder stürzende Eisläufer heraufbeschwören. Dies alles kulminiert in Bells sattem, nie aufdringlichem Stradivari-Ton, der auch in der fingerbrecherischen Teufelstrillersonate souverän bleibt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Alpha, DDD, 2008)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

»Man spürt den Respekt vor Vivaldis Musik, hört die Spielfreude, bewundert die Kunst der differenzierten und farbigen Gestaltung der Effekte und kann diesen abgenudelten Klassiker endlich wieder genießen.« (Crescendo)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti & Sonaten op.1-12 (Brilliant, DDD, 2010-2014)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

»... Guglielmo fiedelt Vivaldis Konzerte und Sonaten nicht einfach nach Schema F herunter, sondern verleiht ihnen individuelles Profil. Er strotzt vor Energie, seine Artikulation ist pointiert, seine Tempi sind in der Regel sehr forsch, doch er schießt niemals über sein Ziel hinaus und verfällt nirgends in interpretatorische Albernheiten, ...« (Fono Forum, Mai 2016)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Berlin, DDD, 2016)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

»Diese Aufnahme provoziert, an ihr kann man sich reiben, kann sie für gescheitert erklären oder für über alle Maßen gelungen. Ein Mittelweg ist kaum denkbar. (...) Die Musiker haben diese Aufnahme unter das Prinzip hoher künstlerischer Freiheit gestellt. (...) Unstrittig ist die Aufnahmequalität. Ein audiophiler Schatz, auch dank einer speziellen Mikrofon-Konfiguration, die – ebenso wie der interpretatorische Ansatz – ausführlich im Beiheft erklärt wird.« (Fono Forum, Dezember 2016)

»Man kann Vivaldis Gassenhauer doch noch neuartig interpretieren. Hier ist die Partitur nur das Skelett, das von den Musikern fantasie- und lustvoll ausgestaltet wird.« (Christian Lahneck, Concerti, November 2016)

»Concerto Köln nahm sich Vivaldis vier Jahreszeiten vor und präsentiert das Barock-Highlight in unbewohnter Form. Das Ergebnis kann sich in jeder Hinsicht hören lassen.« (Matthias Böde, Stereo, Dezember 2016)

»Ein audiophiler Schatz, auch dank einer speziellen Mikrofon-Konfiguration.« (Christoph Vratz, Stereo, 01 / 2017)

»In jedem Fall perfekt umgesetzt und in wundervoller Klangqualität aufgenommen.« (Klemens Hippel, Applaus, 12 / 2016)

»Expressives Virtuosenfutter trifft auf brillante Improvisationskunst: Der japanische Geiger interpretiert den Klassiker als turbulente Achterfahrt.« (Markus Dippold, Stuttgarter Zeitung, 03.12.2016)

»Da entsteht in Köln gerade etwas für die Alte-Musik-Szene Neues.« (Stefan Siegert, Junge Welt, 29.11.2016)

»Kompromisslos ehrlich, weißglühend intensiv, dynamisch hochexplosiv und expressiv temporeich ist das allzeit risikobereite Spiel der vierzehn Musiker.« (Jörg Maria Welke, Recklinghäuser Zeitung, 25.11.2016)

»Das Ergebnis ist eine überaus lebendige, ganz im Sinne Vivaldis unmittelbare, improvisierte und authentische Aufnahme der ›Vier Jahreszeiten‹ in bester, natürlicher, audiophiler Tonqualität, die musikalisch auf allerhöchstem Niveau liegt!« (Salvatore Pichireddu, Kulturnews, 11 / 2016)

»Atemberaubende, fast unerträgliche Spannung [...] Einfach phänomenal [...] Total entfesselt, lebendig, klangsinnlich und trotzdem so reflektierend.« (Claudia Dasche, Deutschlandradio Kultur – Klassikalbum des Jahres, 16.12.2016)

»Herausgekommen ist eine Aufnahme, die Geschichte schreiben könnte, denn die Kölner Alte Musik-Virtuosen nehmen Vivaldi ernst und befreien seine Jahreszeiten von jeder kitschigen Gefühligkeit.« (Wilfried Schäper, Radio Bremen, 14.12.2016)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Ars, DDD, 2014)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

»Yury Revich ist ein hochbegabter Künstler, technisch hervorragend und trotz seines jungen Alters musikalisch außerordentlich weit entwickelt. Sein Spiel ist virtuos, leidenschaftlich, technisch herausragend und reich an Farben – sein Piazzolla ist gerade in dieser Hinsicht phänomenal.« (CLASS: aktuell, Nr. 3 / 2016)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Teldec, DDD, 1993)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

M. Elste in FonoForum 11 / 94: "Il Giardino Armonico setzt die von Harnoncourt und seinem Concentus Musicus vorgegebene Linie fort und liefert eine spektakuläre, eine moderne Fas- sug von deren maßstababsetzender Interpre- tation."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Erato, DDD, 2000/1997)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

W. Wendel in stereoplay 11 / 01: "Sie realisieren ihren Vivaldi mit an Unbekümmertheit grenzender Verve, scheuen keineswegs vor drastischen Schärfungen zurück, lassen ihre eigene Begeisterung durchhören - und halten dies durch! Und so vermag man in den Vier Jahreszeiten durchaus "ungewohnt Altes" entdecken. Die Aufnahmetechnik hat sehr adäquat gearbeitet."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Version für 2 Klaviere) (Warner, DDD, 2001)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

M. Stenger in FonoForum 3 / 02: "Die türkischen Zwillings- schwestern Ferhan und Ferzan Önder agieren vom "Frühling" bis zum "Winter" mit einer spielerischen Eleganz, die hohes Kaliber verrät. Das ist vital, ja furios. Man erlebt wieder, dass Geschwister fürs Klavier-Duo beste Voraussetzungen mitbringen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "Die 4 Jahreszeiten" (arrangiert für Flöte & Streicher) (Alpha, DDD, 2016)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

»Federnde, mitreißende und hochtransparente Interpretation« (rbb kulturradio, 28.08.2017)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (Bella Musica, DDD, 1981/1983)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

»Die technische Aufbereitung der Anfang der 1980er Jahre entstandenen Aufnahmen ist tadellos, das Spiel der Musiker selbstredend auch.« (Klasssik Heute)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (DGG, ADD, 1980)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

H. Arnold in HiFi-Stereophonie 4 / 82: Der Funke springt spürbar über, und es bereitet helle Freude, wie sich alle Beteiligten die Bälle zuspielen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerti op.8 Nr.1-4 "4 Jahreszeiten" (CD + Bildband) (Earbooks, DDD, 1995)
Antonio Vivaldi (1678-1741)

W. Wendel in stereoplay 1 / 97: »Thomas Zehetmairs Aufnahmen der letzten Jahre belegen einen kaum faßbaren Entwicklungsvorgang. Angesichts des Ideen- reichtums und der spieltechnisch wie musikalisch kompromißlosen Umsetzung müßte man jeden Einzel- satz besprechen. Man wird in die Intensität des Geschehens unweigerlich hineingezogen. «

Letzte Änderung am 18. Juni 2021