CD-Kauftipps im Monat 06/2020


Tipp 0

Tipp 1

Tipp 2

Tipp 3

Tipp 4

Tipp 5

Dmitri Borissowitsch Kabalewski

Sämtliche Préludes für Klavier




[Details]
Tipp 6

Tipp 7

Tipp 8

Tipp 9

Tipp 10

Tipp 11

FonoForum 07 / 2020: »Wer Korsticks Kunst kennt, weiß, dass er stets an die Ausdrucksgrenzen drüngt. Im großartigen letzten Prelude scheinen sich diese Extreme zu vereinen. Den marschierenden Beginn meißelt der Pianist in seiner unnachahmlich stählernen Attacke heraus, und es ist ein magisches Ereignis, wie dieses Toben in einen lyrischen Traum von fast fauréartiger Zartheit umschlägt.«<br><br> klassik. com 04 / 2020: »Da gibt es ein paar Dinge, die auf Anhieb auffallen, selbst bei oberflächlichem Hören. Zunächst einmal der exzellente Klang dieser neuen Platte, die das Label cpo zusammen mit dem Deutschlandfunk produziert hat. Dann der an einigen Stellen ungewöhnlich kraftvolle Anschlag, mit dem der Pianist Michael Korstick seinem Ruf als Donnergott wieder alle Ehre macht. Außerdem immer wieder ein Klaviersatz, der spektakulär virtuos klingt.<br> Im Vergleich zeigt sich Michael Korsticks neue Platte in jeder Hinsicht überlegen. Klanglich allemal, und die stark kontrastierenden Charaktere der Preludes kommen in seiner Interpretation fast ausnahmslos plastischer und detaillierter zum Ausdruck. Eindrucksvoll ist außerdem, wie rasant und draufgängerisch hier ein Pianist vorgeht, der doch eigentlich kein junger Wilder mehr ist und immerhin auch schon in seinen 60ern steht.«

[Mehr Informationen zu Dmitri Borissowitsch Kabalewski]