CD-Kauftipps im Monat 05/2021


Tipp 0

Tipp 1

Tipp 2

Tipp 3

Tipp 4

Tipp 5

Friedrich Ernst Fesca

Streichquartette Vol. 1




[Details]
Tipp 6

Tipp 7

Tipp 8

Tipp 9

Tipp 10

Tipp 11

klassik-heute.&#8203;com 03/2021: »In vielen Fällen erweist sich Fesca als ausgesprochen starker Melodiker.&#8203; Als Anspieltipp empfehle ich das melancholisch düstere Quartett op.&#8203; 9 in d-Moll, welches von der Qualität her keinesfalls Beethovens op.&#8203; 18 oder Schuberts Rosamunde-Quartett nachsteht.&#8203;<br> Die Technik des Bayerischen Rundfunks unterstützt vorbildlich mit einem transparenten, räumlichen und warmen Klangbild.&#8203; Ein Sonderlob geht an den ungemein kenntnisreichen, liebevollen und umfassenden Booklet-Text von Bert Hagels, dessen Herz eindeutig für die zu Unrecht vergessene Frühromantik schlägt.&#8203;<br><br> Fazit: Ein weiteres Juwel in der Krone des »Raritätenlabels« cpo, dem man für solche Entdeckungen nicht genügend Respekt zollen kann.&#8203; Meisterhaftes Quartettspiel.&#8203; Allen Klassikfreunden – außer denen, die Streicherkammermusik hassen – dringend empfohlen.&#8203; Auf die zweite Folge darf man höchst gespannt sein.&#8203;«