CD-Kauftipps im Monat 06/2022


Tipp 0

Tipp 1

Tipp 2

Tipp 3

Tipp 4

Diverse

Kammermusik für Streicher




[Details]
Tipp 5

Tipp 6

Tipp 7

Tipp 8

Tipp 9

FonoForum 04/2011: »Und Zimmermann musiziert gemeinsam mit Antoine Tamestit und Christian Poltera die abgründige Eleganz der Partitur mit modernen Augen und Ohren: voll spielerischer Lust, emphatischer Leidenschaft und klanglicher Raffinesse.« (Zu Mozart & Schubert)

FonoForum 07/2014: »Alles wird mit so viel Geschmack und Gespür ausgeführt, dass entweder eine ewig währende Probenarbeit dahinter steckt oder eine tiefe Wahlverwandschaft der drei Musiker - oder beides.« (Zu Beethoven)

Rondo 08/2017: »Gleich beim Eröffnungssatz von Paul Hindemiths 1. Streichtrio op. 34 zeigen diese drei Streicher, was in ihren Fingern und Köpfen steckt. Kreuz und quer geht es nonstop bei dieser knapp fünfminütigen Toccata zu. Doch für das eingespielte Trio mit First Class-Geiger Frank Peter Zimmermann, dem tollen Bratscher Antoine Tamestit und dem furios aufspielenden Cellisten Christian Poltéra scheint es keinerlei Klippen und Limits zu geben.« (Zu Hindemith & Schönberg)

FonoForum 11/2018: »Die Einspielung erscheint wie aus einem Guss. Schon das Thema atmet Ruhe und sphärische Gelassenheit. ... alles sitzt im Lot mit einer seltenen Mischung aus Genauigkeit und Spontanität. In der letzten Variation paaren sich volksliedhafte Einfachheit und choralhafte Feierlichkeit. Kultivierter lässt sich das wohl nicht spielen. ... Ein Muster von hohem Wert!« (Zu Bach)