Alban Berg (1885-1935)

Violinkonzert

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Violinkonzert
Titel englisch: Violin Concerto
Titel französisch: Concerto pour violon
Widmung: Dem Andenken eines Engels
Entstehungszeit: 1935
Uraufführung: 19. April 1937 beim Musikfest der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik
Besetzung: Violine und Orchester
Bemerkung: Der plötzliche Tod seiner engen Freundin Manon Gropius (eine Tochter Alma Mahler-Werfels) erschütterte Berg sehr, dass er seine Arbeiten an der Oper "Lulu" abbrach und dieses Violinkonzert schrieb.

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels" (DGG, DDD, 1992)
Alban Berg (1885-1935)

U. Schreiber in stereoply 3 / 93: »Die Bergsche Klangreise von alpenländerisch angehauchtem Anfangskolorit hin zu den eisigen Höhen einer tödlichen Weltentrückung hat auf Platte wohl noch kein Großer genauer und berückender zugleich gespielt. Und die von jeder minimalistischen Dudelei der Neo-Sensibilisten freie Musik Rihms ist hier eh konkurrenzlos getroffen. So kann eine Geige Jakobsleiter werden: Hilfsmittel auf dem Weg in den Himmel der Musik.«

weitere ...
Letzte Änderung am 3. März 2012

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de