Heinrich Ignaz Franz Biber von Bibern (1644-1704)

Sonatæ violino solo - Sonata VI

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Sonatæ violino solo - Sonata VI
Tonart: c-Moll
Widmung: Maximilian Gandolph von Kuenburg, Erzbischof von Salzburg (1622–1687)
Entstehungszeit: spätestens 1681
Besetzung: Violine und Basso continuo
Erstdruck: Nürnberg: s.l., 1681
Opus: C 143

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Violinsonaten Nr.1-8 (1681) (PAN, DDD, 1994)
Heinrich Ignaz Biber (1644-1704)

M. Hengelbrock in FonoForum 3 / 95: "Gunar Letzbors Intonation ist sicher, sein Bogenstrich locker, sein Ton blüht. Ein weiterer Vorteil dieser Doppel-CD ist die sehr variable Continuo-Besetzung von Ars Antigua Austria, welche durch Hinzunahme oder Fortlassung von Gamble, Violine, Laute, Cembalo und Orgel den jeweiligen Affekt eines Sonatenabschnittes plastischer in Erscheinung treten läßt."

weitere ...

Sätze:

1. Satz: (Sonata) - Passacagli
2. Satz: (Sonata) - Gavotte - (Finale)
Letzte Änderung am 3. September 2017

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de