CD-Tipps zu 'Carl Heinrich Carsten Reinecke (1824-1910)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Violinkonzert op.141 (CPO, DDD, 2004)

klassik-heute. de 04 / 07: »Es handelt sich bei dem 1876 vom Widmungsträger Josph Joachim zur Uraufführung gebrachten Violinkonzert um ein ausgereiftes, eigenständiges Werk von großer Attraktivität. Nicht akrobatische Zurschaustellung, sondern ausdrucksvolle Lyrik prägt über weite Strecken das musikalische Geschehen, das nicht durch grobe Effekte, sondern durch eine Fülle von originellen Wendungen und delikaten Manövern seinen besonderen Reiz entfaltet. Last not least sind die Aufnahmen des Schweizer Radios klanglich ausgezeichnet geraten, so dass hier einmal rundum alles stimmt. Eine gelungene Katalogbereicherung.«
Partituren 07 / 07: »Etwas für symphonische Sommernachtsträumer!«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie Nr.1 A-dur op.79 (Naxos, DDD, 87)

P. Cosse in FonoForum 10 / 88: "Eine thematisch und in der Durchführung überzeugende Erste Sinfonie hat Carl Reinecke hinterlassen. Dies lehrt uns endlich Alfred Walter mit der "Rheinischen". Ein heißer Plattentip für romantische Spurensucher."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die wilden Schwäne op.164 (Märchendichtung nach Hans Christian Andersen) (CPO, DDD, 2014)

klassik. com 03 / 2016: »Dieses Erlebnis zwischen Lied, Kammeroper und Melodram ist vielleicht mit dem heutigen Genuss einer Operneinspielung auf Tonträger vergleichbar. Man holt sich eine Oper ins Haus und lauscht gebannt der märchenhaften Geschichte, die mit musikalischen Mitteln erzählt wird. Markus Köhler und seinen Mitstreitern sowie dem Laberl cpo gebührt großer Dank für diese reizvolle Ausgrabung.« FonoForum 06 / 2016: »Musikalisch und interpretatorisch alels aus einem Guss. Vieles erinnert an die Wiener Klassik.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierkonzerte Nr.1-4 (CPO, DDD, 93/94)

Ingo Harden in Musikmarkt v. 1.7.95: »Im Orchestralen gut (Klavier)istisch nahezu perfekt gelungen. Klavierfans bietet die Neuerscheinung eine erfreuliche Möglichkeit der Horizonterweiterung.«
Das Orchester 3 / 96: »Klaus Hellwig spielt die Werke mit der schlechthin richtigen poetischen Virtuosität.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sextett für Bläser op.271 (BIS, DDD, 92)

FonoForum 9 / 94: »Das Bläserquintett Berlin überzeugt durch erstklassige Disposition in Zusammenspiel und plastischer Gestaltung.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierquartette op.34 & op.272 (CPO, DDD, 99)

BBBC Musiic Magazine: »Großartige Musik, leidenschaftliche und sorgfältige Darbietungen.«
FonoForum 7 / 2002: »Eine mit hörbarem Engagement realisierte Aufnahme für Liebhaber unbegangener musikalischer Pfade.«

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 15. Oktober 2017