CD-Tipps zu 'Ferdinand Ries (1784-1838)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Violinkonzert op.24 (CPO, DDD, 2007)

klassik. com 08 / 09: »Eine wunderbare Aufnahme, die neben dem Konzert für zwei Hörner und Orchester und dem e-Moll-Violinkonzert zwei sehr unterhaltsame Ouvertüren zu bieten hat. Einmal mehr erweist sich hier Ries als ausgezeichneter Überraschungskünstler. Ebenso die technisch blitzsauber und musikalisch feinsinnig agierende Kölner Akademie, ganz zu schweigen von den großartigen Instrumentalvirtuosen, allen voran die beiden Hornisten. Dass sich der herbe Klang der historischen Instrumente so klar mitteilt, hat seinen Rückhalt in einer Klangtechnik, der man nur vollstes Lob aussprechen kann.«
Rheinischer Merkur 11 / 09: »Der Beethoven-Schüler zeigt, was er kann: donnernd und kantabel, todernst und gewitzt, brav und brausend. Lustvoll verstößt er gegen Konventionen. Gerade das lässt heute aufhorchen.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klaviersonaten & Sonatinen Vol.6 (Naxos, DD, 2012)

„Kagan spielt mit federnder Leichtigkeit, Charme und Ausdrucksstärke.“ (Piano News über Vol. 5)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Werke für Flöte & Streicher Vol.1 (CPO, DDD, 2015)

Heinz Braun in klassik-heute. com 01 / 2017: »Ich gestehe freimütig, dass ich über die Jahre ein glühender Anhänger des Bonner Meisters geworden bin und jeder Neuveröffentlichung mit Ungeduld entgegensehe. Auch im vorliegenden Fall hat sich das Warten gelohnt. Das Ardinghello Ensemble mit dem Flötisten Karl Kaiser überzeugt insgesamt mit feinem Klangsinn, unterstützt von der vorzüglichen Tontechnik Manuel Brauns.«

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 15. Oktober 2017