Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Sehet, welche eine Liebe hat uns der Vater erzeiget

Allgemeine Angaben zur Kantate:

Titel: Sehet, welche eine Liebe hat uns der Vater erzeiget
Anlass: Kantate am dritten Weihnachtsfesttag
Entstehungszeit: 1723
Uraufführung: 27. Dezember 1723 in Leipzig
Besetzung: Soli (SAB), Chor (SATB) und Orchester
Spieldauer: ca. 20 Minuten
Bemerkung: 1. Chor: "Sehet, welche eine Liebe hat uns der Vater erzeiget"
2. Choral: "Das hat er alles und getan"
3. Rezitativ (Alt): "Geh, Welt! behalte nur das Deine"
4. Choral: "Was frag ich nach der Welt"
5. Arie (Sopran): "Was die Welt in sich hält"
6. Rezitativ (Bass): "Der Himmel bleibet mir gewiss"
7. Arie (Alt): "Von der Welt verlang ich nichts"
8. Choral: "Gute Nacht, o Wesen"
Opus: BWV 64: Sehet, welche eine Liebe hat uns der Vater erzeiget
BWV2 64: Sehet, welche eine Liebe hat uns der Vater erzeiget

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kantaten Vol.13 (BIS-Edition) (BIS, DDD, 1999)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)

R. Emans in FonoForum 2 / 01: "Eine weitestgehend perfekte Interpretation. Die wie immer exzellente und perfekt abgestimmte Begleitung durch das Bach-Collegium Japan trägt wieder einmal dazu bei, dass die Affektsprache Bachs deutlicher und intensiver übersetzt wird als bei der Konkurrenz."

weitere ...
Letzte Änderung am 22. Februar 2007

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de