Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Große Fuge für Streichquartett

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Große Fuge für Streichquartett
Tonart: B-Dur
Widmung: Kardinal Erzherzog Rudolph von Österreich
Entstehungszeit: 1825
Besetzung: 2 Violinen, Viola und Violoncello
Spieldauer: ca. 15 Minuten
Erstdruck: Wien: Artaria, 1827
Bemerkung: diese Fuge war ursprünglich als Finale zum Streichquartett Nr. 13 gedacht
Opus: op. 133: Grande Fugue tantôt libre, tantôt recherchée pour 2 Violons, Alte & Violoncelle. Dédiée avec la plu...
Kinsky Opus 133: Große Fuge (B-dur) für Streichquartett

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartett Nr.13 (MDG, DDD, 2006)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)

N. Hornig in FonoForum 08 / 07: "Die Leipziger drückten Beethoven ihren Stempel auf: Mit gerundeter Klangschönheit (auch in der "Großen Fuge") und tief blickender Musikalität legten sie diesen Kosmos der Streicherkammermusik überzeugend aus."

weitere ...

Sätze:

1. Satz: Ouvertüre. Allegro
2. Satz: Allegro - Fuge
Letzte Änderung am 12. März 2006

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de