Vincenzo Bellini (1801-1835)

Concerto für Oboe und Streicher

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Concerto für Oboe und Streicher
Tonart: Es-Dur
Besetzung: Oboe und Streicher
arr: Klarinette und Orchester
arr: Posaune und Orchester
Spieldauer: ca. 8 Minuten

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Heinz Holliger spielt Oboenkonzerte (Pentatone, ADD, 68/75)

Künstler: Heinz Holliger, Aurele Nicolet, Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt, I Musici, Eliahu Inbal

Beschreibung:

Man weiß es nicht: War das Concertino für Oboe von etwa 8 Minuten Dauer als Salonmusik konzipiert oder sollte es zu einem unbestimmten Zeitpunkt als Zwischenaktmusik oder Ouvertüre für eine Oper Verwendung finden?

Musik für den Konzertsaal von Bellini ist selten. Im Eifer oder aus Verlegenheit haben Virtuosen anderer Soloinstrumente sich des Stückchens angenommen und für ihr Instrument eingerichtet. Mit Erfolg - für Klarinette klingt die Liebenswürdigkeit im Kleinformat noch einschmeichelnder und wärmer, als wenn die Oboe, für die es gedacht war, den Solopart übernimmt. Der Posaunist muss wirklich ein Virtuose auf seinem Instrument sein, und Geschwindigkeit vorlegen können, wenn er sich an das Stück heranwagt.
Letzte Änderung am 16. September 2005
Beitrag von Engelbert Hellen

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de