Alban Berg (1885-1935)

Berg, Alban

Persönliche Daten:

Geburtstag: 9. Februar 1885
in Wien, Österreich
Todestag: 24. Dezember 1935
in Wien, Österreich
Bemerkung: Berg begann als kleiner Beamter, sattelte um, wurde Schüler von Arnold Schönberg und sodann einer der bedeutendsten Vertreter des musikalischen Expressionismus. Seine wenigen Werke, in denen er die Zwölftontechnik Schönbergs eigenwillig abwandelt, sind überragende Kunstäußerungen der ausklingenden individualistischen Epoche. Berg war lange wegen der Neuartigkeit seiner Sprache verkannt; erst nach seinem Tode fand er Anerkennung.

Mehr Informationen:

Ausführlicher Lebenslauf

Werkverzeichnis:

Systematisch-chronologisches Werkverzeichnis 25 Einträge
Werke sortiert nach Opuszahl 10 Einträge
Werke sortiert nach Musikgattung 29 Einträge
Werke sortiert nach Entstehungszeit 28 Einträge
Werke sortiert nach Titel 29 Einträge
Werkverzeichnis (erstellt von Johannes Hanstein)  

Kaufempfehlungen:

CDs mit Werken von Alban Berg
DVDs mit Werken von Alban Berg
Noten zu Werken von Alban Berg bei Notenlager
Tickets für Konzerte, bei denen Werke von Alban Berg aufgeführt werden

Weiterführende Links:

Deutschsprachiger Artikel bei Wikipedia deutsch
Eintrag im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek deutsch
Eintrag im WorldCat-Bibliothekskatalog deutsch/englisch
Englischsprachiger Artikel bei Wikipedia englisch
Eintrag in der Library of Congress englisch
Französischsprachiger Artikel bei Wikipedia französisch

Quellennachweis: [Vogelsang1959]

Letzte Änderung am 30. Dezember 2015

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de