Georg Böhm (1661-1733)

Böhm, Georg

Persönliche Daten:

Geburtstag: 2. September 1661
in Hohenkirchen bei Ohrdruf, Deutschland
Todestag: 18. Mai 1733
in Lüneburg, Deutschland
Bemerkung: Er studierte in Jena, wirkte von 1693 bis 1697 in Hamburg und von 1698 bis zu seinem Tod in Lüneburg. Er zählt bereits zu den Meistern des Spätbarock. Von seinen sakralen Werken - eine Lukaspassion, 3 Motetten, 7 Kantaten - sind nur eine Motette und 5 Kantaten erhalten. Seine 23 Lieder haben pietistische Texte, deren Stimmungsgehalt er mit sorgfältiger Deutlichkeit ausdrückt; seine Präludien und Fugen können auf der Orgel und dem Cembalo gespielt werden. Das gleiche gilt von seinen Choralbearbeitungen und seinen Choralpartiten für Orgel; seine Suiten für Cembalo leiten die deutsche Cembalomusik des 18. Jahrhunderts ein, ebenso seine Ouvertüre und das Capriccio für das gleiche Instrument. Obwohl Georg Böhm schon im zweiten drittel des 17. Jahrhunderts geboren wurde, gehört seine Musik ganz dem 18. Jahrhundert an.

Werkverzeichnis:

Werke sortiert nach Musikgattung 15 Einträge
Werke sortiert nach Titel 15 Einträge

Kaufempfehlungen:

CDs mit Werken von Georg Böhm
Noten zu Werken von Georg Böhm bei Notenlager
Tickets für Konzerte, bei denen Werke von Georg Böhm aufgeführt werden
Letzte Änderung am 14. Dezember 2011

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de