Johannes Brahms (1833-1897)

Kommt dir manchmal in den Sinn

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Kommt dir manchmal in den Sinn
Entstehungszeit: 1887-88
Besetzung: Singstimme und Klavier
Erstdruck: Berlin: N. Simrock, 1888
Opus: op. 103 Nr. 7: Zigeunerlieder für vier Singstimmen (Sopran, Alt, Tenor und Bass) mit Begleitung des Pianoforte von...
McCorkle Opus 103 Nr. 7: ZIGEUNERLIEDER - Nr. 7

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Chorlieder opp.17,42,62,104 (harmonia mundi, DDD, 1995/1997)
Johannes Brahms (1833-1897)

M. Datscheweit in FonoForum 1 / 97: "Der Chor singt wie immer sauber und homogen, dynamische Ab- stufungen werden genauestens ausgeführt."

Text:

Textdichter: aus dem Ungarischen von Hugo Conrat
Liedtext: Kommt dir manchmal in den Sinn, mein süßes Lieb,
Was du einst mit heil'gem Eide mir gelobt?
Täusch mich nicht, verlaß mich nicht,
Du weißt nicht, wie lieb ich dich hab,
Lieb du mich, wie ich dich,
Dann strömt Gottes Huld auf dich herab!
Letzte Änderung am 4. Juli 2008

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de