Jan Willem Frans Brandts-Buys (1868-1933)

Brandts-Buys, Jan Willem Frans

Quelle: Wikipedia

Persönliche Daten:

Geburtstag: 12. September 1868
in Zutphen, Niederlande
Todestag: 7. Dezember 1933
in Salzburg, Österreich
Grabstätte: Ehrengrab auf dem Kommunalfriedhof in Salzburg (Gruppe 115)
Bemerkung: Die Brandts-Buys sind eine prominente niederländische Musikerfamilie u.a. von Komponisten, Dirigenten, Organisten und Glockenspielern, die seit dem 18. Jahrhundert in zahlreichen Städten Europas tätig waren. Wichtigster Vertreter ist Jan Willem Frans Brandts-Buys (1868-1933), ein hervorragender Improvisator, dem immerhin Johannes Brahms ein ausgesprochen dramatisches Talent bescheinigte. Als typischer Vertreter der Spätromantik stand Jan Brandts-Buys dennoch den modernen Strömungen seiner Zeit offen gegenüber. Neben acht Opern und diversen Klavier- und Orchesterwerken gibt es eine ganze Reihe gutgemachter Kammermusik von ihm, etwa die Sizilianische Serenade für Streichquartett op. 28, das originell "italienisch" empfundene Virtuosenstück.

Werkverzeichnis:

Werke sortiert nach Opuszahl 15 Einträge
Werke sortiert nach Musikgattung 23 Einträge
Werke sortiert nach Entstehungszeit 11 Einträge
Werke sortiert nach Titel 23 Einträge

Weiterführende Links:

Deutschsprachiger Artikel bei Wikipedia deutsch
Englischsprachiger Artikel bei Wikipedia englisch
Letzte Änderung am 13. Januar 2018

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de