CD-Tipps zu 'Ferruccio Busoni (1866-1924)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Bach-Transkriptionen (Antes, DDD, 99)

P. Cosse in KLASSIK heute 8 / 00: "Eine hörenswerte CD, weil der Katalog im allgemeinen nur kleine Gruppierungen von Choralvorspielen in der Busoni-Übertragung bereit- hält."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Bach-Transkriptionen (Berlin, DDD, 86)

T. Rübenacker in stereoplay 4 / 88:"...Höchste Bewertung für die Interpretation. ..Der Klang der Aufnahme entspricht dem sachlichen Interpretationskonzept. ..Eine empfehlenswerte Rarität."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Transkriptionen für Klavier Vol.2 (Ferruccio Busoni) (Hyperion, DDD, 01)

M. Stenger in FonoForum 9 / 02: »Wie er die Choralvorspiele zu Ausdrucksträgern ihrer Texte macht, wie er die Chaconne aus einem Guss mit vielen Nuancen entwickelt, das ist aufregend.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kammermusik für Klarinette (CPO, DDD, 94)

G. Pätzig in FonoForum 6 / 97: "Hervorragende Aufführungs- qualität. Vor allem fällt der harmonische Ideenreichtum des jungen Busoni auf. Bemerkenswerte Jugendwerke. Klangbild: Klar, natürlich, dynamisch." Classic CD 6 / 97: "Genial: Die Klarinetten-Sonate."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke Vol.1 (Naxos, DDD, 00)

M. Stenger in Stereo 10 / 01: »Wolf Harden verfügt über Vehemenz, über Feinschliff – und über die geschmackliche Treffsicherheit, ins Wesen dieser schillernden Klangwelt vorzudringen.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke Vol.2 (Naxos, DDD, 00)

E. Bezold in Stereo 2 / 02: "Ob perkussive Akkorde, ob mächtig aufrauschende Läufe oder verinnerlichte lyrische Partien . Harden kreiert fulminante Ausdruchsenergien."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke Vol.4 (Naxos, DDD, 2007)

FonoForum 12 / 08: »Wolf Harden zeigt einmal mehr, dass er genau der richtige Interpret für Busonis Musik ist: Die gewaltigen Akkordfolgen der Transkription von Bachs Präludium und Fuge D-Dur BWV 532 spielt er mit angemessener Majestatis, hütet sich aber vor gründerzeitlicher Schwere und zielt mehr darauf, die strukturelle Klarheit der Komposition zu demonstrieren.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke Vol.7 (Naxos, DDD, 2009)

FonoForum 06 / 11: »Harden geht auch hier wieder mit der gewohnten Sorgfalt vor, versteht es mit kühler Noblesse die entzückende Canzonetta aus ›Don Giovanni‹ und den Trauermarsch aus der ›Götterdämmerung‹ mit tragischer Würde, aber ohne falsches Pathos vorzutragen.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Bach- und Brahms-Transkriptionen (Profil, DDD, 2013)

„(...) Schmidt weiß seine Mittel so differenziert und genau einzusetzen, dass er einen großen dramaturgischen Bogen zu spannen versteht.“ (FONO FORUM, Juni 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Die späten Klavierwerke (Hyperion, DDD, 1998/2012)

»In einer mehr als dreistündigen, extrem kurzweiligen und spannungsreichen tour d'horizon spannt Hamelin einen Bogen über die in den späten Berliner Jahren entstandenen Werke Busonis ...« (stereoplay, Februar 2014)

»Es braucht einen technisch hochversierten, intellektuellen Pianisten wie Marc-André Hamelin, um Busonis teils eigenwillige, teils gar verstiegene Elaborate dem Publikum zu vermitteln. (...) Höchst dankenswert, dass sich Künstler und Produzenten immer wieder mit solcher Sorgfalt und solchem Engagement auch den Randbereichen des Repertoires widmen.« (RONDO, 18. -24. 01. 2014)

»Nach diesem Feuerwerk eines zwischen allen Stühlen, zwei Kulturen und den Strömungen seiner Zeit unbeirrt sprühenden Genies darf man fragen, warum fast niemand diese hochintelligente, humorvoll-weise Musik spielen will. Und Hamelin gebührt ein weiterer Lorbeerkranz.« (crescendo 01 / 2014)

»Vieles gibt es hier neu oder wieder zu entdecken, aber vor allem als Kompendium, das die enorme Universalität Busonis umfangreich dokumentiert, sind diese Aufnahmen von unschätzbarem Wert.« (FONO FORUM, Mai 2014)

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 15. Dezember 2017